Tötungsdelikt Gränichen AG: Dritte Person festgenommen
Aktualisiert

Tötungsdelikt Gränichen AGDritte Person festgenommen

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt eines 31-jährigen Familienvaters ist in Gränichen AG eine dritte Person festgenommen worden. Zwei je 48-jährige Schweizer befinden sich seit letztem Sonntag bereits in Untersuchungshaft.

Das Zwangsmassnahmengericht habe noch nicht über den Antrag entschieden, sagte Elisabeth Strebel, Mediensprecherin der Staatsanwaltschaft, am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Sie bestätigte eine Vorabmeldung des Regionalsenders Tele M1.

Die Staatsanwaltschaft machte keine Angaben zur Person, die sich nun in Polizeigewahrsam befindet. Es würden relativ viele Abklärungen und Einvernahmen gemacht, sagte Strebel. Noch sei nicht klar, was am Sonntagabend in Gränichen genau abgelaufen sei.

Bereits in Untersuchungshaft sitzen zwei je 48-jährige Schweizer. Sie hatten sich am Sonntagabend am Tatort, einem Wohn- und Gewerbegebäude, widerstandslos festnehmen lassen. Bei ihnen wurde ein Revolver und eine Pistole gefunden. Diese zwei Tatverdächtigen und das 31-jährige Opfer kannten sich. (sda)

Deine Meinung