Snowboard-WM: Dritte WM-Medaille für die Schweiz
Aktualisiert

Snowboard-WMDritte WM-Medaille für die Schweiz

Patrizia Kummer hat für die Schweiz an der Snowboard-WM in Gangwon die dritte Medaille gewonnen. Im Parallel-Riesenslalom fuhr sie auf den dritten Rang.

Nicht Simon Schoch und Co., sondern eine krasse Aussenseiterin hat der Schweizer WM-Delegation am zweiten Wettkampftag bereits die dritte Medaille beschert. Patrizia Kummer gewann im Parallel-Riesenslalom von Gangwon (SKor) Bronze.

Hätten Anbieter Wetten auf Kummer als Medaillengewinnerin angenommen, wären mutige Kunden mit etwas Einsatz nun reiche Leute. Nationaltrainer und Chefanalytiker Christian Rufer, ein überaus positiv denkender Mensch, gab derweil zu: «Ich hätte keinen Cent auf sie gesetzt.» Der Bündner hatte allerdings vorausgesagt, dass seine A-Kader-Athletin mit den schwierigen Verhältnissen im Steilhang besser klar kommen würde als einige Favoritinnen. Und die Prophezeiung des Schweizer Trainers bewahrheitete sich schnell.

WM in Gangwon (SKor). Parallel-Riesenslalom

Männer:

1. Jasey Jay Anderson (Ka)

2. Sylvain Dufour (Fr)

3. Matthew Morison (Ka)

4. Benjamin Karl (Ö)

Ferner:

6. Simon Schoch. 11. Heinz Inniger. 12. Marc Iselin

In Quali out: Nevin Galmarini

Frauen:

1. Marion Kreiner (Ö)

2. Doris Günther (Ö)

3. Patrizia Kummer (Sz)

4. Tomoka Takeuchi (Jap)

Ferner:

9. Fränzi Mägert-Kohli

(si)

Deine Meinung