Ladenöffnungszeiten: Dritter Anlauf für eine Verlängerung

Aktualisiert

LadenöffnungszeitenDritter Anlauf für eine Verlängerung

Der Kantonsrat hat eine Motion zur Änderung der Ladenöffnungszeiten angenommen. Müssen die St.Galler zum dritten Mal darüber abstimmen?

Eine Motion der Bürgerlichen will, dass im Kanton St. Gallen die Geschäfte werktags bis 20 Uhr und samstags bis 18 Uhr geöffnet haben dürfen. Laut SVP-Kantonsrat Hans Richle entspricht dies einem «dringenden Bedürfnis». SP-Kantonsrat und Gewerkschaftssekretär Peter Hartmann ist anderer Meinung: «Die Zeiten der schrankenlosen Liberalisierung sind vorbei.» Der Gewerkschaftsbund kündigte deshalb ein Referendum an. So müssten die St. Galler zum dritten Mal über das Thema abstimmen: Ähnliche Vorlagen waren 1996 und 2003 abgelehnt worden.

Wie denken Sie über längere Ladenöffnungszeiten?

Michael Schirmer (22), Trogen

Für mich spielt das keine Rolle. Das bisherige Angebot reicht eigentlich aus. Es würde genügen, wenn Lebensmittelhändler wie Coop und Migros länger offen haben – gerade wenn man spontan etwas kochen will.

Marlen Donnarumma (33), St. Gallen

Unter der Woche bis 20 Uhr zu öffnen geht zu weit. Am Samstag wären längere Öffnungszeiten nicht schlecht. Zu oft wird das Einkaufen nämlich zum Stress, weil man zu lange ausgeschlafen hat..

Daniel Blaser (23), St. Gallen

Damit wäre sicher ein grosses Kundenbedürfnis gedeckt. Zudem könnte man mit dem erhöhten Konsum die geschwächte Wirtschaft ankurbeln. Aber auch am Samstag? Das finde ich doch übertrieben.

Flavia Vinzens (19), St. Gallen

Mich würde das sehr freuen. Da ist man bei der Einkaufsplanung doch gleich viel flexibler und es bleibt mehr Freizeit. Zudem würden durch die längeren Öffnungszeiten mehr Arbeitsplätze entstehen.

Ramon Solinger (24), St. Gallen

Ich arbeite selbst im Gastgewerbe und kenne die hohe Belastung von langen und unregelmässigen Arbeitszeiten. Grundsätzlich ist die Idee sicherlich gut, aber ich persönlich brauche das nicht.

Deine Meinung