13.07.2014 15:41

Grand Slam Gstaad

Dritter Sieg für «halben» Schweizer Dalhausser

Der in Baden geborene Phil Dalhausser setzt sich im Berner Oberland mit Sean Rosenthal im Final der Männer durch. Bei den Frauen gibt es eine deutsche Sieg-Premiere.

21:17, 21:17 bezwangen die favorisierten und topgesetzten Dalhausser/Rosenthal das brasilianische Tandem Alison/Bruno. Dalhausser durfte seine bereits dritte Kuhglocke, die es in Gstaad jeweils für die Gewinner als Siegtropähe gibt, in Empfang nehmen.

2007 an der WM und 2010 hatte der Blockspezialist jeweils mit Todd Rogers gewonnen. Nun folge der erste Triumph mit Rosenthal, der seinerseits das Turnier 2012 (mit Jacob Gibb) für sich hatte entscheiden können. Drei Siege in Gstaad gelangen bei den Männern nebst Dalhausser bisher erst den brasilianischen Legenden Ricardo und Emanuel.

Im Turnier der Frauen gewannen bei der 15. Austragung erstmals zwei Europäerinnen. Im rein deutschen Final setzten sich Katrin Holtwick/Ilka Semmler gegen die WM-Zweiten Karla Borger/Britta Büthe 24:22, 21:16 durch. Holtwick/Semmler sicherten sich gegen die Achtelfinal-Bezwingerinnen von Tanja Goricanec/Tanja Hüberli ihren ersten Grand-Slam-Sieg überhaupt und den zweiten auf der World Tour. (si)

Fehler gefunden?Jetzt melden.