Tour de France: Dritter Triumph für Cavendish
Aktualisiert

Tour de FranceDritter Triumph für Cavendish

In den Massenspurts der Tour führt kein Weg an Mark Cavendish vorbei. Der Engländer feierte in Narbonne seinen dritten Etappensieg der Rundfahrt.

Der zweifache Bahnweltmeister Cavendish hatte schon die 5. Etappe in Châteauroux sowie das achte Tagespensum in Toulouse für sich entschieden. Der Brite siegte in Narbonne, obwohl er ganz am Schluss völlig auf sich alleine gestellt blieb. Die Teamkollegen von Cavendish hatten sich bei der Anfahrt zum Ziel derat verausgabt, dass am Schluss kein Anfahrer mehr für den stärksten Sprinter des Feldes zur Verfügung stand.

Von Cavendish klar geschlagen blieben Sébastien Chavanel (Fr), Geert Steegmans (Be), Erik Zabel (De) und all die anderen spurtstarken Fahrer. Sie hatten auf den letzten Metern zwar mehr Support, kamen aber gegen die Endschnelligkeit des Briten nicht an.

Nach diesem Massenspurt hat an der Spitze des Gesamtklassementes weiterhin die eine Sekunde Differenz zwischen dem Gesamtersten Cadel Evans (Au) und Fränk Schleck (Lux) Bestand. Der Gesamterste wurde auf den 168,5 km von Lavelanet nach Narbonnen nicht angegriffen, und die glücklosen Angreifer Samuel Dumoulin und Arnaud Gerard (beide Fr) sowie Juan José Oroz (Sp) stellten für den Träger des Maillot jaune keine Gefahr dar. (si)

Deine Meinung