Aktualisiert 25.09.2014 16:57

Auto Basel

Drittgrösste Automesse mit einer Weltpremiere

Seit Donnerstag zieht die 11. Auto Messe Basel auch dieses Jahr wieder zahlreiche Autobegeisterte in ihren Bann. Über 25'000 Besucher werden bis Sonntag erwartet.

von
Valeria Happel

An der drittgrösste Automesse strahlen seit Donnerstag über 350 Personenwagen in hochpoliertem Glanz um die Wette. 41 Marken sind auf beiden zur Verfügung stehenden Hallenhälften zu finden. «Es gibt viele Highlights», so Bettina Schmid von der Auto Basel bei der Eröffnung.

Auch dieses Jahr werden wieder Fahrzeuge vorgestellt, die auf den bisherigen Messen noch nicht zu sehen waren. Dazu zählen etwa Modelle der Marke Tesla. Aber auch die Schweizer Premieren sind zu bestaunen. Der Octavia Scout von Skoda hat zudem seinen ersten europaweiten Auftritt und der Mercedes-Benz Vito gar Weltpremiere. Zudem sind auch Exoten zu finden - so etwa der Bentley, der nun erstmals auch in der Region gekauft werden kann.

Die Messe bleibt regional

«Wir möchten bewusst nur Autokäufer aus der Region ansprechen», sagt Mediensprecher Christoph Keigel. Deshalb würde auch nicht schweizweit geworben. «Die Messe ist eine Kontaktplattform», so Keigel. Das zeigen auch die Zahlen. Rund 150 bis 200 Direktverkäufe werden jährlich an der Messe getätigt. Dafür sorgen die Vertreter von 150 Garagen, die für eine umfassende Beratung bereitstehen.

«Uns ist es wichtig, dass den Kunden auch Probefahrten ermöglicht werden», so Keigel. Dafür bietet der Standort auch genügend Raum. Dennoch: «Wer einen Luxuswagen Probe fahren möchte, bei dem schauen wir schon genauer hin», sagt Keigel.

Die Messe dauert bis Sonntag. Der Eintritt ist gratis.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.