Aktualisiert

Drogen: Pete Doherty lässt Schweizer Fans hängen

Zum zweiten Mal in diesem Jahr enttäuscht der britische Wrack-Rocker Pete Doherty seine Schweizer Fangemeinde - Doherty steht vor Gericht statt auf der Bühne.

Pete Doherty und seine Band Babyshambles hätten wegen des Justizfalls nicht rechtzeitig nach Avenches anreisen können, teilten die Organisatoren des Rockfestivals Rock Oz'Arènes am Freitagabend mit. An Stelle der Babyshambles spielte die Walliser Band Water Lily in dem Amphitheater.

Gerichtstermin statt Konzert

Bereits Mitte Juni hat der für seine Drogenexzesse berüchtigte Doherty seine Fans in der Schweiz im Stich gelassen: Er war nicht in Interlaken beim Greenfield Festival erschienen, weil er von der Polizei wegen Drogenbesitzes festgehalten wurde.

Auch diesmal steht der Verhinderungsgrund im Zusammenhang mit Dohertys Drogenproblem. Doherty stand am Freitag in London wegen Drogenbesitzes vor Gericht. Der Rocksänger gab dabei den Besitz von Drogen in fünf Fällen zu.

Richterin Alison Rose drohte dem 27-Jährigen eine Gefängnisstrafe an. Für das Urteil, das Anfang September erwartet wird, stünden ihr alle Optionen offen, erklärte sie: «Das schliesst sicherlich auch Haft ein».

Doherty wurde auf Kaution freigelassen. Die Richterin ordnete jedoch an, dass Doherty jede Nacht in einer Entzugsklinik schlafen muss und sie nachts nicht verlassen darf. Am Wochenende darf Doherty jedoch an einem Konzert auftreten.

Dohertys Drogengeschichten

Doherty war im April 2006 festgenommen worden. Nur Stunden zuvor war er ebenfalls wegen Drogenbesitzes zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Einer der jüngsten Anklagepunkte bezieht sich auf den 7. August, an dem er mit einer Crack-Pfeife und einer geringen Menge Kokain ertappt wurde.

Der Rocksänger ist derzeit wieder mit dem Top-Model Kate Moss liiert. Beide hatten sich im vergangenen Jahr getrennt, nachdem Fotos von Moss aufgetaucht waren, die sie angeblich beim Schnupfen von Kokain zeigten.

Moss hat in der Zwischenzeit eine Entziehungskur in den USA gemacht. Für eine Fortsetzung der Beziehung stellte sie die Bedingung, dass auch Doherty seine Drogensucht überwinden müsse. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.