Basel/St. Louis: Drogenkurier in Linienbus
Aktualisiert

Basel/St. LouisDrogenkurier in Linienbus

Schweizer Grenzwächter haben in der Nacht auf Dienstag bei einer stichprobenartigen Zollkontrolle eines internationalen Linienbusses 6,5 Kilo Haschisch und 220 Gramm Amphetamin sichergestellt.

von
sup

Anlässlich der Kontrolle waren die in Tücher eingewickelten Drogen in einem herrenlosen Rucksack gefunden worden. Ein 40-jähriger Passagier aus Italien wird nun als Besitzer verdächtigt: «Mithilfe technischer Hilfsmittel vor Ort konnte eine entsprechende Verbindung zwischen Rucksack und Passagier hergestellt werden», erklärt Patrick Gantenbein, Sprecher der Grenzwachtregion Basel. Der Verdächtige wurde samt den sichergestellten Drogen an die französischen Behörden übergeben. (sup/20 Minuten)

Deine Meinung