Drohbrief und Pistolenkugeln für Ex-Schiri
Aktualisiert

Drohbrief und Pistolenkugeln für Ex-Schiri

Der frühere internationale Fussball-Schiedsrichter Pierluigi Collina steht unter Polizeischutz: In seinem Briefkasten hatte der Italiener zuvor einen Drohbrief mit zwei Pistolenkugeln gefunden.

Der Brief war laut der italienischen Sportzeitung «Gazzetta dello Sport» an die Privatadresse des heutigen Koordinators der italienischen Schiedsrichter gesandt worden. Die Staatsanwaltschaft der toskanischen Stadt Lucca leitete sofort eine Untersuchung ein. Seither steht der Ex-Ref ausserdem unter Polizeischutz. Die Ermittler vermuten, dass der Drohbrief im Zusammenhang mit der Manipulationsaffäre um Juventus Turin im Jahr 2005 zusammenhängt.

Collina wurde damals beschuldigt, in mutmassliche Absprachen mit der AC Milan verwickelt zu sein. Die Ermittler konnten ihm aber kein unsportliches Verhalten nachweisen.

Der Italiener reichte im August 2005 seinen Rücktritt ein, nachdem ihn der itailenische Verband in die zweite Liga versetzte. Dies weil Collinas Sponsor Opel auch den Serie-A-Verein AC Milan sponserte.

(mon)

Deine Meinung