Sprengkörper: Drohungen nach Explosion in Pfäffikon
Aktualisiert

SprengkörperDrohungen nach Explosion in Pfäffikon

Eine Woche nach der Explosion eines Sprengkörpers vor einem Bürogebäude in Pfäffikon SZ ist bei der Kantonspolizei ein Drohschreiben eingegangen. Wer dahintersteckt, ist unklar.

Der Sprengkörper war am Abend des 28. Oktober vor dem Bürogebäude explodiert. Verletzt wurde niemand. Um was für einen Sprengsatz es sich handelte sowie das Tatmotiv sind unbekannt, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Bei der Polizei ging aber am Donnerstag ein Schreiben mit Drohungen ein. Diese sind an zwei Mitarbeiter einer Firma gerichtet, die in dem Bürogebäude ihr Domizil hat. Das Unternehmen sagte deshalb einen für das Wochenende geplanten Firmenanlass ab.

Wer für die Explosion und das Schreiben verantwortlich ist, ist unklar. Die Untersuchungsbehörden würden eng mit dem Wissenschaftlichen Forschungsdienst und der Bundeskriminalpolizei zusammenarbeiten, heisst es in dem Communiqué.

(sda)

Deine Meinung