Moon World Resorts: Dubai bekommt einen eigenen Mond

In Dubai soll eine von vier Nachbildungen des Mondes stehen – auf einem Hotelresort. Das Projekt kostet fünf Milliarden Dollar.

In Dubai soll eine von vier Nachbildungen des Mondes stehen – auf einem Hotelresort. Das Projekt kostet fünf Milliarden Dollar.

Moon World Resorts Inc.
Publiziert

Für fünf Milliarden DollarDubai bekommt seinen eigenen Mond

Ein kanadisches Architekturbüro will ein mondförmiges Hotel in Dubai bauen. Darin soll unter anderem eine «authentische Mondkolonie» entstehen.

von
Meret Steiger

Dubai plant etwas Grosses: Das kanadische Architekturbüro Moon World Resorts Inc. will dort ein mondförmiges Resort bauen. Das Bauwerk wird 224 Meter hoch und soll bereits in vier Jahren fertiggebaut sein. Günstig wird das aber nicht: Das Projekt wird unglaubliche fünf Milliarden Dollar kosten.

Nach Fertigstellung gibt es im Fake-Mond unter anderem ein Wellness-Center, Hotellerie und Forschungszentren. Auf Skizzen auf dem Instagram-Account des Unternehmens ist ein Nachtclub zu sehen. Ausserdem eine gefälschte Mondoberfläche, auf der auch eine «authentische Mondkolonie» entstehen soll. Weltraumtourismus, so das Architekturbüro, solle damit für mehr Menschen bezahlbar werden. Ähnliche Projekte plant das Unternehmen in Las Vegas und an zwei weiteren Standorten.

Echte Astronauten und Astronautinnen

Auf dem «Mond» soll eine Art Weltraumkolonie entstehen, die Weltraumtourismus für mehr Menschen bezahlbar und möglich macht.

Auf dem «Mond» soll eine Art Weltraumkolonie entstehen, die Weltraumtourismus für mehr Menschen bezahlbar und möglich macht.

World Moon Resorts Inc.

Neben den Möchtegern-Weltraumtouristen und -touristinnen soll es im Resort auch noch Platz für echte Raumfahrtorganisationen und ihre Astronauten haben. Dazu kommen 300 Sky Villas, das sind private Residenzen, die gekauft werden können. Die Besitzer und Besitzerinnen dieser Anwesen werden automatisch Mitglied in einem exklusiven Privatclub.

Würdest du den Mond in Dubai besuchen?

Deine Meinung

146 Kommentare