FIVE Zürich: Dubai-Milliardär will «Zürichs wilde Seite entfachen»

Publiziert

FIVE ZürichDubai-Milliardär will «Zürichs wilde Seite entfachen»

Das ehemalige In-Hotel Atlantis hat einen neuen Besitzer. Kabir Mulchandani sagt im Interview, wie er mit seiner Hotelmarke FIVE einen neuen Zürcher Ausgangs-Hotspot schaffen will.

von
Lynn Sachs
1 / 8
FIVE statt Atlantis: Eine Hotelkette hat das einstige Zürcher In-Hotel am Fuss des Uetlibergs umgebaut.

FIVE statt Atlantis: Eine Hotelkette hat das einstige Zürcher In-Hotel am Fuss des Uetlibergs umgebaut.

FIVE
FIVE-Gründer Kabir Mulchandani sagt im Interview, warum er sich für das erste FIVE-Hotel in Europa für Zürich entschied.

FIVE-Gründer Kabir Mulchandani sagt im Interview, warum er sich für das erste FIVE-Hotel in Europa für Zürich entschied.

FIVE
Das FIVE in Zürich soll der neue Ausgangs-Hotspot der Stadt werden.

Das FIVE in Zürich soll der neue Ausgangs-Hotspot der Stadt werden.

FIVE

Darum gehts

  • Das Hotel FIVE in Zürich hat am Donnerstag eröffnet.

  • Es ist das erste Hotel der Dubaier Kette in Europa.

  • Das FIVE setzt auf die Instagram-Community und bietet wöchentliche Pool-Partys.

  • Besitzer Kabir Mulchandani erklärt das Konzept.

Aus dem ehemaligen Hotel Atlantis soll wieder der Place-to-be in Zürich werden. Der neue Besitzer Kabir Mulchandani will in Zürich mit dem FIVE Hotel ein Statement setzen. Das FIVE , welches bereits aus Dubai bekannt ist, verbindet Kulinarik, Party und Unterhaltung. Doch wie will der Milliardär das FIVE zum Erfolg machen? Das erzählt er 20 Minuten im Interview.

Herr Mulchandani, Sie haben in Zürich das erste FIVE in Europa eröffnet. Wieso Zürich?

Zürich war für FIVE die logische Wahl für den ersten Aussenposten in Europa. Die Stadt ist vorausdenkend, inklusiv und divers. Zudem habe ich zu Zürich eine persönliche Verbindung. Ich besuche Zürich, seit ich acht Jahre alt bin, und habe etliche gute Erinnerungen daran. Daher freue ich mich umso mehr, mit dem FIVE ein Teil der Stadt und der lokalen Gemeinschaft zu werden.

Das FIVE soll ein neuer Ausgangs-Hotspot werden. Wie wollen Sie das erreichen?

Das FIVE ist nicht nur ein Hotel. Es ist ein immersives und luxuriöses Lifestyle-Erlebnis. Wir wollen die wilde Seite der Stadt entfachen. Neben preisgekrönter Gastronomie werden wir Live-Aufführungen von bekannten DJs im «Penthouse» und am sogenannten «Social Pool» veranstalten. Dort sollen wöchentliche Pool-Partys stattfinden. Wir wollen den Glamour von Dubai mit der Schweizer Gastfreundlichkeit verbinden.

Das Hotel liegt am Üetliberg und somit nicht im Stadtzentrum. Wieso sollen die Leute dahin reisen, um zu essen oder Party zu machen?

Das FIVE ist nur eine kurze Autofahrt vom Stadtzentrum und vom Flughafen entfernt. Zudem bieten wir unseren Gästen einen regelmässigen und kostenlosen Elektro-Mercedes-Autoservice von und zu unserem Abholtreffpunkt beim Zürcher Stadthaus.

Was unterscheidet das FIVE von anderen Hotels?

Wir versuchen stets, den Trends voraus zu sein. Als Erstes sind wir ein digitaler Brand. Unsere Social-Media-Kanäle zählen über 700’000 aktive Follower, die regelmässig von ihren Aufenthalten in unseren Hotels berichten. Das bildet authentisch ab, was man im FIVE erleben kann. Ein weiteres Beispiel: Wir akzeptieren für unsere Buchungen die Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum. 

Kabir Mulchandani

Kabir Mulchandani ist Vorsitzender und Gründer der Dubaier Hotelkette FIVE , zu der auch ein Musiklabel gehört. Mit FIVE Cares hat der gebürtige Inder auch eine Hilfsorganisation aufgebaut, die Kindern in Indien mit lebensrettenden Herzoperationen hilft. Mulchandani ist zum zweiten Mal verheiratet und hat vier Kinder. Mit einem Vermögen von rund 2,5 Milliarden Dollar zählt er zu den reichsten Indern. 

Deine Meinung

35 Kommentare