«Duden-Check» hilft Suchmaschinen auf die Sprünge
Aktualisiert

«Duden-Check» hilft Suchmaschinen auf die Sprünge

Duden präsentiert eine Suchoptimierung für Offline- und Onlineanwendungen durch «Meinten Sie ...?»-Funktion. Liegen keine Suchergebnisse vor, schlägt er eine Alternative Eingabe vor.

Der «Duden-Check» hilft jeder Suchmaschine auf die Sprünge, indem er den Nutzern ein passendes Suchwort aus einer Indexwortliste vorschlägt, die tatsächliche Begriffe beispielsweise eines Produktkataloges oder einer Website enthält. So können Besucher sehr schnell finden, was sie suchen. Eine Programmbibliothek mit einfacher Schnittstelle ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Integration in die Suchanwendung.

Nullergebnisse bei der Suche in Katalogen sind häufig dadurch zu erklären, dass Benutzer sich vertippen oder unwissentlich ein Wort oder einen Produktnamen falsch schreiben oder beispielsweise die alte oder neue Rechtschreibung benutzen. Hier unterstützt der «Duden-Check» das Finden deutlich: Er vergleicht das Suchwort mit den Einträgen der Indexwortliste und schlägt als neues Suchwort den nächstwahrscheinlichen Begriff vor. Ist also im Index das Wort «Digitalkamera» enthalten, schlägt der «Duden-Check» bei der Falscheingabe «Digitalcamera» als Alternative vor: «Oder meinten Sie: Digitalkamera?» (sda)

Deine Meinung