Aktualisiert

Dümmster Dieb Deutschlands verhaftet

Beim Versuch, nach einem Überfall auf eine Sparkasse per Anhalter zu flüchten, ist ein Bankräuber im fränkischen Dettelbach ausgerechnet zu Zivilfahndern der Polizei ins Auto gestiegen.

Diese hätten bereits nach ihm gesucht, teilte die Polizei in Würzburg am Dienstag mit. Nach dem Überfall sei der 18-Jährige zunächst mit einem Fahrrad geflüchtet, habe dieses aber schon nach kurzer Zeit in einem Baggersee versenkt. Anschliessend postierte er sich als Tramper an einer Strasse. Das erste Auto das anhielt, war ausgerechnet ein Zivilfahrzeug der Polizei.

Zuvor habe der junge Mann auf seiner etwa 20 Minuten dauernden Flucht einen Teil seiner nur geringen Beute an zufällig vorbeikommende Passanten verteilt, erklärte die Polizei weiter. Nach diesen Leuten werde nun gesucht. Der Mann habe den Überfall gestanden, plausible Gründe für sein Verhalten habe er aber nicht genannt. Er sei schon nach kurzer Zeit aus der Haft entlassen worden, da er nicht als gefährlich eingestuft werde. (dapd)

Deine Meinung