Aktualisiert 31.01.2012 17:09

Umstrittene Kunst

Dürfen diese Lippen Pissoir sein?

Das Männer-WC im Rolling-Stones-Museum im deutschen Lüchow ist nicht jedermanns Sache: Die Urinale sind Damenmünder. «Eine Zumutung», finden Frauenrechtlerinnen, «bloss Kunst», sagt der Direktor.

von
sei
Kunst oder Schweinkram? Die Pissoirs im Rolling-Stones-Museum Lüchow sorgen für hitzige Diskussionen.

Kunst oder Schweinkram? Die Pissoirs im Rolling-Stones-Museum Lüchow sorgen für hitzige Diskussionen.

Ein handfester Skandal spielt sich dieser Tage im niedersächsischen Lüchow ab. «Es ist ein Aufschrei durch die Bevölkerung gegangen – allein bei mir hat sich etwa ein Dutzend Frauen beschwert», wird die Gleichstellungsbeauftragte Marianne Jönsson-Olm von der Nachrichtenagentur DPA zitiert. Streitpunkt ist das Stille Örtchen des ortsansässigen Rolling-Stones-Museums. Dort pinkeln die Herren der Schöpfung in weit aufgerissene, von knallroten Lippen umrahmte Münder. «Eine Zumutung!», wie Frauenrechtlerin Roda E. Armbruster in einem Bericht des NDR findet.

Die Zunge macht den Unterschied

Vor Jahren gab es wegen den Designer-Becken der Holländerin Meike van Schijndel schon wütende Proteste von Feministinnen in New York und Wien. In Leserbriefen an die Lokalzeitung werden die Urinale als «frauenfeindlich» und «diskriminierend» bezeichnet. Dass die Pissoirs eng an das Logo der Rolling Stones angelehnt sind und deshalb im Rockmuseum stehen, lassen die Kritikerinnen nicht gelten. Zu sehr weichen die Urinale vom Stones-Emblem ab: «Die Zunge fehlt», erklärt Amrbruster. «So sieht es aus wie Frauenmünder.» Pipifax - findet Museumsdirektor Ulrich Schröder. «Das ist kein Männer- und kein Frauenmund, das ist Kunst. Das hat uns auch die holländische Designerin Meike van Schijndel bestätigt. Ausserdem waren die Dinger schweineteuer», entgegenet der 62-jährige Ex-Banker.

Was finden Sie: Sind die Pissoirs im Rolling-Stones-Museum ein gelungener Gag oder diskriminierender Schweinkram? Diskutieren Sie im Talkback!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.