Edersee-Atlantis: Dürre legt Ruinen von 100 Jahre alten Dörfern frei
Publiziert

Edersee-AtlantisDürre legt Ruinen von 100 Jahre alten Dörfern frei

Atlantis wurde berühmt, weil es unterging. Das Atlantis im nordhessischen Edersee ist dagegen bekannt, weil es auftaucht.

von
mst

Der Edersee, der flächenmässig zweitgrösste Stausee in Deutschland, hat kaum noch Wasser. Anfang August lag der Füllstand nur noch bei 46 Prozent, geplante Veranstaltungen auf dem See, wie beispielsweise eine Regatta, werden wohl abgesagt.

Ruinen abgerissener Dörfer

Bereits ist die Aseler Brücke wieder aufgetaucht. Diese Brücke ist Teil der Edersee-Atlantis, einer ganzen Reihe von Ruinen. Das ist problematisch: Normalerweise sind die Überreste erst im Herbst zu sehen.

Die Edersee-Atlantis besteht aus den Ruinen der Dörfer Asel, Berich und Bringhausen. Deren Einwohner (rund 900) mussten beim Bau des Stausees ihre Häuser aufgeben. Die Häuser wurden abgerissen oder abgetragen, den Bewohnern neue Behausungen höher am Berg gegeben.

Living-Push

Ihnen gefällt dieser Text und Sie würden gerne mehr solche Artikel lesen? Dann aktivieren Sie den Living-Push: In diesem Kanal lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen. Täglich zeigen wir Ihnen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Living-Kanal aktivieren.

Deine Meinung