Aktualisiert 21.04.2006 05:19

Dürre seit drei Milliarden Jahren

Der Mars ist nach neuesten wissenschaftlichen Forschungen vor rund 3,5 Milliarden Jahren ausgetrocknet. Zuvor haben dort feuchte Bedingungen geherrscht.

Insgesamt könnten in der geologischen Geschichte des Roten Planeten drei Zeitabschnitte unterschieden werden, berichtete eine Gruppe internationaler Wissenschaftler am Freitag im Wissenschaftsmagazin «Science». Die jüngste Phase dauere seit 3,5 Milliarden Jahren an. Die zunehmend trockene und saure Umwelt war «kein angenehmer Ort für jede Art von Leben, nicht einmal für eine Mikrobe», erklärte der US-Geologe John Mustard. An der Studie waren Wissenschaftler aus Frankreich, Italien, Russland, den USA und Deutschland beteiligt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.