Körperkult: Dumme Ideen, die an der Person hängenbleiben
Publiziert

KörperkultDumme Ideen, die an der Person hängenbleiben

Egal ob mit Tattoos, Schönheits-OPs oder seltsamen Angewohnheiten: Den eigenen Körper zu verunstalten, geht kinderleicht, wie diverse TV-Shows beweisen.

von
ink

Wir kennen es alle, dieses Gefühl von Sensationsgeilheit. Warum sonst hauen uns Fernsehstationen rund um den Globus Shows wie «Keeping up with the Kardashians», «Ich bin ein Star – holt mich hier raus» oder «Geordie Shore» um die Ohren? Der Mensch will nun mal zusehen, wie sich andere Menschen zum Affen machen.

Eine Stufe weiter gehen Shows, die den Körper eines Menschen zum Thema machen. Denn während die Protagonisten in Sendungen wie «Der Bachelor» auch einfach mal den Mund halten könnten, geht bei den Hauptdarstellern in folgenden Shows die Dummheit unter die Haut.

«Botched»

Eine Show die vergeigte Schönheits-OPs zum Thema macht. Da dürfen bekannte Persönlichkeiten wie die menschliche Ken-Puppe nicht fehlen. Aber auch solche Patienten, die ihre Nasenoperation von ihrem Zahnarzt durchführen lassen, treten in «Botched» auf und hoffen darauf, dass richtige Schönheitschirurgen die vermasselten OPs geradebiegen können.

«Bodyshockers»

Auch in Bodyshockers wird der Körper in den Fokus gerückt. Diesmal geht es weniger um Schönheits-OPs sondern um eine andere Art der äusserlichen Veränderung: Bodymodifications. Man lernt zum Beispiel den 23-jährigen Jack kennen, der sich ein riesiges Rückentattoo stechen lässt. Das Sujet: Er selbst bei einem Rimjob. Der heute 21-jährige Lewis liess sich hingegen mit 16 Jahren einen Staubsauger in den Schritt tättowieren. Wo der Schlauch dieses Staubsaugers ist, können Sie sich wohl selbst denken, liebe Leserinnen und Leser.

«My Strange Addiction»

Während man bei den Protagonisten von «Botched» und «Bodyshockers» oft von Menschen hört, die offensichtlich dumme Entscheidungen getroffen haben, muss bei «My Strange Addiction» differenziert werden. Hier handelt es sich – sofern die Geschichten nicht erfunden sind – um Menschen mit Psychosen. Ihre ungewöhnliche Sucht, wie Nagellack trinken oder Trockenbauwände essen, zerstört nicht nur ihr Leben, sondern auch ihre Gesundheit.

Deine Meinung