Aktualisiert 18.01.2016 17:22

Werbe-Video gesperrtDuschende Comic-Figur ist Facebook zu anstössig

Mit einem Video warb die Firma Swiss Sonnenschutz auf Facebook für ihre Produkte. Jetzt wurde der Film gesperrt – weil darin von hinten eine unbekleidete Comic-Frau zu sehen ist.

von
lüs

Weil in diesem Werbevideo eine nackte Comic-Figur zu sehen ist, wurde es auf Facebook gesperrt. (Quelle: Swiss Sonnenschutz)

Thomas Maahsen versteht die Welt nicht mehr. Der Inhaber von Swiss Sonnenschutz in Wil SG warb seit Dezember auf Facebook mit einem Video für die Produkte, die er in seinem Online-Shop verkauft. Der Comic zeigt unter anderem, wie eine duschende Frau sich in ihrem Badezimmer mit Jalousien von Swiss Sonnenschutz vor neugierigen Blicken des Nachbarn schützen kann.

Für Facebook ist das offenbar zu anstössig. Der amerikanische Internet-Konzern hat Maahsen mitgeteilt, er dürfe dieses Video nicht mehr als Werbung im sozialen Netzwerk schalten – es verstosse gegen die Richtlinien. «Es sind keine Werbeanzeigen zulässig, die Nacktheit zeigen, selbst wenn diese nicht sexueller Natur ist», heisst es in der Begründung.

«Facebook spielt sich als Sittenwächter auf»

Für den Geschäftsmann ist dies völlig unverständlich. Er frage sich, aus welchem Jahrhundert die Sittenregeln von Facebook stammten, sagt Maahsen zu 20 Minuten. «Man sieht im Video doch gar nichts – die Frau wird nur von hinten gezeigt, und es ist doch bloss eine Comic-Figur.» Dass Facebook ausgerechnet hier interveniere, sei ein schlechter Witz: «Die Facebook-Verantwortlichen stehen in der Kritik, weil sie nichts gegen Hetze und Terror-Aufrufe unternehmen – sobald es aber um Nacktheit geht, spielen sie sich als Sittenwächter auf – und das selbst bei diesem absolut harmlosen Video.»

Bevor Facebook die Werbung stoppte, hatte sie in der Schweiz über 270'000 Aufrufe erzielt. Jetzt darf Maahsen sie nicht mehr schalten – zu sehen ist sie lediglich noch auf der Facebook-Seite seiner Firma. Maahsen: «Ich befürchte aber, dass sie bald auch dort gesperrt wird.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.