Dwyane «The Rock» Johnson veröffentlich Rap-Song mit Tech N9ne.
Publiziert

Track mit Tech N9neDwayne «The Rock» Johnson begeistert mit seinen Rap-Künsten

Vom Wrestler zum Schauspieler und neuerdings auch Hip-Hop-Star: Zusammen mit Tech N9ne, Joey Cool und King ISO veröffentlichte der 49-Jährige jetzt den Song «Face Off».

von
Katrin Ofner
1 / 7
Dwayne «The Rock» Johnson überrascht seine Fans immer wieder mit seinen vielen (versteckten) Talenten.

Dwayne «The Rock» Johnson überrascht seine Fans immer wieder mit seinen vielen (versteckten) Talenten.

Instagram/therock
Nicht nur, dass der 49-Jährige ein erfolgreicher Wrestler war und nun zu den beliebtesten Schauspielern zählt, neuerdings macht Johnson auch Musik.

Nicht nur, dass der 49-Jährige ein erfolgreicher Wrestler war und nun zu den beliebtesten Schauspielern zählt, neuerdings macht Johnson auch Musik.

Instagram/therock
Zusammen mit den Rap-Legenden Tech N9ne, Joey Cool und King ISO nahm er den Song «Face Off» auf.

Zusammen mit den Rap-Legenden Tech N9ne, Joey Cool und King ISO nahm er den Song «Face Off» auf.

Instagram/therock

Darum gehts

  • Dwayne «The Rock» Johnson hat viele Talente.

  • Der ehemalige Wrestler wurde zu einem der erfolgreichsten Schauspieler der Welt.

  • Nun wandert er auf musikalischen Pfaden und gibt sein Hip-Hop-Debüt.

  • In dem Track «Face Off» rappt der 49-Jährige zusammen mit Tech N9ne, Joey Cool und King ISO.

Es gibt nichts, das Dwayne «The Rock» Johnson nicht kann. Zumindest macht es den Anschein, wenn man sich sein neuestes Projekt ansieht – oder besser gesagt anhört. Der 49-Jährige wurde vom Wrestler zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten Schauspieler der Welt. Nun wagt er sich auf ein neues Terrain – und scheint auch das mit Bravour zu meistern.

Gemeinsam mit den Rap-Legenden Tech N9ne, Joey Cool und King ISO nahm er den Track «Face Off» auf, in dem Johnson seine selbst geschriebenen Zeilen rappt. Diese lauten etwa: «Es geht um Antrieb. Es geht um Macht. Wir bleiben hungrig. Wir verschlingen.» Den Song kündigte der Hollywood-Star am Wochenende auf Twitter an. «Hab mein historisches Rap-Debüt gemacht (zum Glück war ich nicht schlecht)», schrieb er zu seinem Post.

«Ich hatte nie den Ehrgeiz, Hip-Hop-Künstler zu werden»

Viele seiner Freunde in der Musikindustrie hätten schon vor Jahren versucht, ihn dazu zubringen, doch er habe einfach auf das richtige Projekt gewartet, wie er gegenüber «Variety» verrät. «Als Tech mir geschrieben hat, wusste ich, dass das funktionieren wird. Wir sind aufeinander abgestimmt, was unsere Arbeitsmoral und Wünsche angeht», so der Action-Star weiter. Vor Jahren lernten sich Tech N9ne und «The Rock» am Set von «Ballers» kennen.

Doch verlässt Dwayne Johnson jetzt die grosse Leinwand und wird Hip-Hop-Star? «Ich hatte nie den Ehrgeiz, ein Hip-Hop-Künstler oder Rapper zu werden. Also ist die direkte Antwort ‹nein», verrät er im Interview. Allerdings würde er weitere Möglichkeiten, Musik zu machen, nicht ablehnen. Denn: «Ich habe Musik immer geliebt. Wenn ich in meinen Filmen musikalische Elemente umsetzen kann, mache ich das jedes Mal gerne.»

Folgt jetzt der Einzug ins Weisse Haus?

Ebenso eine weitere Zusammenarbeit mit Tech N9ne und Strange Music oder anderen Künstlerinnen und Künstlern schliesse Johnson nicht aus. «Wenn ich die Möglichkeit hätte, mit anderen Musikerinnen und Musikern da draussen zusammenzuarbeiten – etwa Hip-Hop- oder Blues-Künstlerinnen und -Künstlern, Outlaw-Country-Musikerinnen und -Musikern –, dann lasst uns reden und es herausfinden. Wenn ich über die richtigen Dinge rappen kann, die sich für mich echt und authentisch anfühlen, dann freue ich mich, wieder ins Studio zu gehen», so der Action-Star.

Aufgrund von Johnsons vielseitigen Talenten sieht Rapper Tech N9ne aber vorerst eher seine Zukunft in der Politik. «Er hat jetzt wichtigere Dinge zu tun. Ich bin so gesegnet, dass er das mit mir machen wollte. Aber ich denke, er wird jetzt erstmal Präsident», so der 49-Jährige zu «Variety».

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare