Serie A: Dzemaili schlägt Inler im Schweizer Duell
Aktualisiert

Serie ADzemaili schlägt Inler im Schweizer Duell

Parma arbeitete sich dank dem 2:1 gegen Udinese (mit Inler) auf Platz 14 der Serie A vor. Der Verein von Blerim Dzemaili hat nun sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Blerim Dzemailis Einsatz wurde belohnt. (Bild: Keystone)

Blerim Dzemailis Einsatz wurde belohnt. (Bild: Keystone)

Matchwinner für Parma (mit dem Schweizer Blerim Dzemaili in zentraler Position im Mittelfeld) war Hernan Crespo mit einer Doublette. Im Herbst seiner Karriere findet der 35-jährige Argentinier den Rhythmus vergangener Tage wieder. In den letzten drei Partien war Crespo fünfmal erfolgreich. Er hat nun in 14 Spielen sechs Tore erzielt - gleich viele wie in der letzten Saison in 29 Partien für Genoa und Parma. Mehr Tore in einer Saison hatte Crespo letztmals 2006/2007 markiert (14). Im Zenit der Karriere schoss «El Valdanito» 2000/2001 für Lazio 26 Tore.

Juventus Turin setzte seine Erfolgsserie in Catania fort. Die Turiner gewannen auf Sizilien 3:1 und blieben zum elften Mal in Folge ungeschlagen. Letztmals verlor die Juve am 23. September gegen Palermo. Stürmer Fabio Quagliarella war überragend. Er schoss die Tore zum 2:1 und 3:1, ein dritter Treffer wurde ihm zu Unrecht aberkannt, weil der Linienrichter nicht sah, dass der Ball nach Quaglilarellas Direktabnahme rund einen halben Meter hinter der Linie auf den Boden flog. Trotzdem ist der gebürtige Neapolitaner zweitbester italienischer Skorer der Serie A (8 Tore). Auch dank ihm hat Juventus den besten Angriff der Liga (29).

Milan souverän

Leader AC Milan sorgte gegen den Siebzehnten Brescia (mit den Schweizer Nachwuchs-Internationalen Gaetano Berardi und Fabio Daprela in der Startformation) früh für klare Verhältnisse. Das Schlussresultat von 3:0 hatte schon nach 31 Minuten Bestand. Für Milan trafen der Ghanaer Kevin Boateng, Robinho und Zlatan Ibrahimovic.

Die AS Roma hat auf fahrlässige Weise einen Sieg vergeben. Die «Giallorossi» führten bei Chievo Verona (Gelson Fernandes) zur Pause dank einer Doublette des Brasilianers Fabio Simplicio mit 2:0. Doch in der zweiten Hälfte musste die Roma den Ausgleich hinnehmen. Zudem wurde Daniele de Rossi in der Schlussphase nach einer Frust-Aktion mit Rot vom Platz gestellt. Francesco Totti durfte sich auf der Ersatzbank schonen.

Inter kriselt weiter

Bereits am Freitag gab es einen weiteren Dämpfer für Inter Mailand. Inter hat nun schon vier Niederlagen auf dem Konto, so viele wie in der gesamten vergangenen Saison. Von den vergangenen sechs Begegnungen hat Inter nur eine gewonnen.

Im Römer Olympiastadion trafen Giuseppe Biava (27.), Mauro Zarate (52.) und der Brasilianer Hernanes (89.) für die Hausherren, die mit Stephan Lichtsteiner antraten. Inters Goran Pandev (74.) verkürzte zum zwischenzeitlichen 1:2.

Parma macht Boden gut

Parma arbeitete sich dank dem 2:1 gegen Udinese (mit Inler) auf Platz 14 der Serie A vor und hat sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Matchwinner für Parma (mit dem Schweizer Blerim Dzemaili in zentraler Position im Mittelfeld) war Hernan Crespo mit einer Doublette. Im Herbst seiner Karriere findet der 35-jährige Argentinier den Rhythmus vergangener Tage wieder. In den letzten drei Partien war Crespo fünfmal erfolgreich. Er hat nun in 14 Spielen sechs Tore erzielt - gleich viele wie in der letzten Saison in 29 Partien für Genoa und Parma. Mehr Tore in einer Saison hatte Crespo letztmals 2006/2007 markiert (14). Im Zenit der Karriere schoss 'El Valdanito' 2000/2001 für Lazio 26 Tore.

Serie A, 15. Runde

Parma - Udinese 2:1 (1:1).

Ennio Tardini. - 12 267 Zuschauer.

Tore: 24. Crespo (Foulpenalty) 1:0. 35. Di Natale 1:1. 55. Crespo 2:1.

Bemerkung: Parma mit Dzemaili, ohne Rolf Feltscher (nicht im Aufgebot), Udinese mit Inler, ohne Abdi (nicht im Aufgebot).

Catania - Juventus Turin 1:3 (1:2).

Massimiliano. - 18 000 Zuschauer.

Tore: 35. Pepe 0:1. 37. Morimoto 1:1. 44. Quagliarella 1:2. 58. Quagliarella 1:3.

Cesena - Bologna 0:2 (0:2)

Dino Manuzzi. - 15 680 Zuschauer.

Tore: 31. Di Vaio 0:1. 87. Britos 0:2.

Bemerkung: Cesena mit Von Bergen.

Fiorentina - Cagliari 1:0 (0:0)

Artemio Franchi. - 21 644 Zuschauer.

Tor: 52. Mutu 1:0.

Lecce - Genoa 1:3 (1:0)

Via del Mare. - 6200 Zuschauer.

Tore: 45. Ofere 1:0. 55. Toni 1:1. 76. Ranocchia 1:2. 94. Rossi 1:3.

Sampdoria Genua - Bari 3:0 (1:0)

Luigi Ferraris. - 20 877 Zuschauer.

Tore: 17. Pazzini (Foulpenalty) 1:0. 56. Guberti 2:0. 61. Guberti 3:0.

Bemerkungen: Sampdoria mit Ziegler, ohne Rossini (Ersatz) und Padalino (verletzt). 33. Gelb-Rote Karte gegen Rossi (Bari).

AC Milan - Brescia 3:0 (3:0)

San Siro.

Tore: 4. Boateng 1:0. 28. Robinho 2:0. 31. Ibrahimovic 3:0. - Bemerkungen: Brescia mit Gaetano Berardi (verwarnt) und Fabio Daprela.

Chievo Verona - AS Roma 2:2 (0:2)

Marc Antonio Bentegodi. - 11 000 Zuschauer.

Tore: 26. Simplicio 0:1. 44. Simplicio 0:2. 61. Moscardelli 1:2. 83. Granoche 2:2.

Bemerkungen: Chievo Verona bis 79. mit Gelson Fernandes (verwarnt). 86. Rote Karte gegen De Rossi (AS Roma/Unsportlichkeit).

Lazio Rom - Inter Mailand 3:1 (1:0)

Olimpico.

Tore: 27. Biava 1:0. 52. Zarate 2:0. 74. Pandev 2:1. 89. Hernanes 3:1.

Bemerkungen: Lazio mit Lichtsteiner.

Serie A

(si)

Deine Meinung