Gais AR: E-Bikefahrerin (69) kollidiert mit Rennvelofahrer (24) und stirbt

Publiziert

Gais ARE-Bikefahrerin (69) kollidiert mit Rennvelofahrer (24) und stirbt

In Gais AR ist es am Mittwochabend zwischen einer E-Bikefahrerin und einem Velofahrer zur Kollision gekommen. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

von
Ammar Jusufi
1 / 1
Die Frau ist noch auf der Unfallstelle verstorben.

Die Frau ist noch auf der Unfallstelle verstorben.

Kapo AR

Darum gehts

  • Am Mittwochabend kam es zu einer Kollision zwischen einer E-Bikefahrerin (69) und einem Rennvelofahrer (24).

  • Trotz sofort eingeleiteter Erster Hilfe starb die 69-Jährige noch auf der Unfallstelle.

  • Die Kapo AR sucht Zeugen.

Am Mittwoch, kurz nach 17 Uhr, fuhr eine 69-jährige Frau mit ihrem E-Bike auf der Appenzellerstrasse auf dem Veloweg der Gegenrichtung von Meistersrüte AR in Richtung Gais AR. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 24-jähriger Rennvelofahrer den Veloweg von Gais AR her. Im Bereich der Einfahrt der Haldenstrasse kam es zur Kollision zwischen der E-Bikefahrerin und dem Rennvelofahrer und sie kamen zu Fall.

Trotz sofort eingeleiteter Erster Hilfe durch Passanten und der anschliessend eingeleiteten Reanimations- und Sofortmassnahmen der Rettungskräfte verstarb die Frau noch auf der Unfallstelle. Der Velofahrer erlitt unbestimmte Verletzungen. Er wurde durch die Rettungskräfte an Unfallort erstbetreut und anschliessend mit dem Helikopter ins Spital transportiert.

Zeugenaufruf

Zur Klärung der genauen Umfallumstände sucht die Kapo AR Zeugen. Personen, welche Angaben zur Kollision zwischen der E-Bikefahrerin und dem Velofahrer machen können, sind gebeten, sich mit der Verkehrsgruppe in Trogen, Telefon 071 353 93 64, in Verbindung zu setzen.

Für die Rettungsmassnahmen und die anschliessende Unfallaufnahme standen Rettungsdienst, Rega, Angehörige der Feuerwehr Teufen/Bühler/Gais, eine Patrouille der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden, die Staatsanwaltschaft AR und Angehörige der Regionalpolizei, der Verkehrsgruppe und des Kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden im Einsatz. 

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung