E-Mail für die Jackentasche
Aktualisiert

E-Mail für die Jackentasche

Die 1&1 Internet AG will jedermann auch unterwegs einen Zugriff auf die eigenen E-Mails ermöglichen.

Das Gerät, das am Mittwoch vor der Eröffnung der Computermessse Cebit in Hannover vorgrestellt wurde, nennt sich Pocket Web, verfügt über einen kleinen Farbbildschirm und eine Tastatur und arbeitet mit dem Betriebssystem Windows CE 5.0. Genutzt werden kann es aber nur mit einem E-Mail-Konto bei 1&1 oder den Tochterunternehmen GMX und Web.de.

Angeboten wird das Pocket Web mit einer Datenpauschale von Vodafone, die 9,99 Euro im Monat kostet und bei der dann keine weiteren Kosten mehr bei der E-Mail-Funktion entstehen. Abrufen braucht man die E-Mails nicht, dies geschieht über einen so genannten Push-Dienst, das heisst, neue Mails werden von den E-Mail-Servern sofort im Gerät angezeigt, wenn es eingeschaltet wird. Es ist damit eine Konkurrenz zu den Blackberry-Geräten, die vor allem bei Managern beliebt sind.

Weitere Kosten können anfalle, wenn man mit dem Gerät auch telefoniert, für SMS gibt es ein Paketangebot von 100 SMS für 9,99 pro Monat. Nimmt der Kunde auch dieses Paket noch dazu, dann kostet das Pocket Web einen Euro, statt der sonst üblichen 49,99 Euro. (dapd)

Deine Meinung