Publiziert

Red Bull ItemaniaE-Sport-Spektakel im Verkehrshaus der Schweiz

Im Verkehrshaus kämpften zwei Teams um den Schweizer Titel. Mehrere Tausend Zuschauer verfolgten am Wochenende den E-Sport-Event online.

von
rca

Impressionen vom Event im Verkehrshaus. (Red Bull)

Die Produktion rund um Red Bull Itemania zeigt: Der Schweizer E-Sport muss sich im internationalen Vergleich nicht verstecken. Schauplatz des Turniers zum Strategiespiel «League of ­Legends» war das Luzerner Verkehrshaus. Die Red Bull Gaming World ist der Hotspot rund um E-Sport und Gaming.

Das jährlich stattfindende Red Bull Itemania fand dieses Jahr zum dritten Mal statt. Profi-Gamer aus verschiedenen Schweizer Teams wie Silent­gaming oder Lausanne Esports kämpften um den Titel. Beim Turnier spielten zwei Mannschaften, Team Inferno und Team Ocean, in einem Best-of-Five gegeneinander.

Doch hierbei handelte es sich nicht um einen gewöhnlichen Match: Den Spielern wurden In-Game-Gegenstände vorab per Zufall zugewiesen. In dieser ungewohnten Situation konnte sich Team Inferno besser durchsetzen. Es gewann 3:1 und holte sich 2000 Franken Preisgeld.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.