Aktualisiert 22.08.2013 19:39

Filmreifes Foto

E.T. fliegt durchs Entlebuch

Ein Velofahrer vor dem Vollmond – mit diesem Bild hatte ein Luzerner im April für Aufsehen gesorgt. Damals fehlte nur noch E.T. Jetzt gelang ihm das perfekte Bild. Fast.

von
kmo

Der Luzerner Philipp Schmidli hats schon wieder getan. Wie bereits vor ein paar Monaten fotografierte er einen Velofahrer vor dem Vollmond. Das Bild sorgte damals international für Aufsehen, weil es an die berühmte Szene aus dem Film «E.T. – Der Ausserirdische» erinnerte.

«Mein Kollege und ich haben gewitzelt, dass wir nächstes Mal noch eine Rampe bauen und ein Körbchen am Lenker befestigen könnten», sagte Schmidli damals zu 20 Minuten. Jetzt haben sie Ernst gemacht.

Plüschtier im Schlepptau

Mit zwei Kollegen machte sich Schmidli Ende August auf den Weg zu der Stelle, an dem er schon das April-Bild geschossen hatte. Zu dritt erklommen sie die Hügellandschaft im Entlebuch – zwei Mountainbikes, eine Kamera-Ausrüstung, eine Sprungrampe und besagtes Körbchen im Schlepptau. Und ein Plüschtier, das den Part des weltbekanntesten Ausserirdischen übernehmen sollte.

Nach einigen Versuchen gelang am Mittwoch schliesslich das perfekte Bild (s. Diashow oben): Ein junger Fahrradfahrer scheint vor dem kugelrunden, riesigen Mond geradezu in den Himmel zu fliegen. Auch das Körbchen mit E.T. ist zu sehen.

Ein kleiner Fehler ist den drei Fotokünstlern allerdings erneut unterlaufen, wie Fans des Hollywood-Blockbusters auf den ersten Blick erkennen: E.T. und sein irdischer Freund waren nämlich von links nach rechts unterwegs. Wir sind gespannt auf das Sequel.

Fehler gefunden?Jetzt melden.