Aktualisiert 09.07.2006 22:59

Earl Thomas hat verlängert

Im Jazz-Café leben die Tage auf, in denen Jazz nicht in piekfeinen Luxus-Konzertsälen gespielt wurde, sondern die rebellische Musik einer neuen Generation war.

Der unumstrittene König des Kellerclubs ist Earl Thomas. Mit seiner Bühnenpräsenz begeisterte er das Publikum so sehr, dass Festivalleiter Claude Nobs ihn bat, seinen Aufenthalt zu verlängern. Nun beehrt er das verrauchte Jazz-Café bis Ende der Woche mit seiner Präsenz.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.