Aktualisiert 03.08.2006 23:06

EasyJet will mit neuen Linienflügen weiter wachsen

Der Billigflieger EasyJet nimmt ab Ende Oktober neu die Strecken Genf–Prag und Basel–München auf.

Ab Dezember steht ausserdem Genf–Hamburg an. Mit dem Flug nach München könnte EasyJet das Hochpreis-Monopol der Lufthansa aufbrechen. Die Airline will zudem in Genf wachsen und peilt für 2006 eine Erhöhung der Passagierzahl auf 3 Millionen an. Mit einem Marktanteil von über 30 Prozent ist EasyJet in Genf-Cointrin bereits die wichtigste Airline.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.