Aktualisiert 10.04.2005 20:42

Ebersecker Mannen machen sich fit für Seilzieh-Saison

Die Ebersecker Seilzieher bringen sich auf Vordermann: Wenn kommenden Samstag die Seilzieh-Saison beginnt, wollen sie dem Kanton zeigen, wo die stärksten Luzerner zu Hause sind.

Zwei- bis dreimal pro Woche wird im Team, ein- bis zweimal individuell Ausdauer und Kraft trainiert: «Seilziehen ist sehr zeitaufwändig, wenn man vorne dabei sein will», sagt Adrian Koller (22), Vizepräsident des Seilzieh-Clubs Ebersecken.

Im 420-Seelen-Dorf sind die fast 30 Seilzieher Stars. «Doch oft wird unser Sport belächelt», so Koller. Dabei sei das Seilziehen alles andere als einfältig. «Wer zum ersten Mal ins Training kommt», sagt Koller aus Erfahrung, «ist meist sehr erstaunt, wie viel dieser Sport einem abverlangt.» Denn mit Muskeln allein sei noch kein Titel gewonnen. Kondition und Taktik seien ebenso wichtig wie Teamgeist. Koller: «Darum gehen wir oft zusammen in den Ausgang.»

Mit der Kantonalmeisterschaft vom Samstag in Hochdorf beginnt für das Ebersecker Team eine strenge Zeit. Es gilt, einen Schweizermeister- sowie einen Kantonalmeistertitel zu verteidigen. Adrian Koller ist zuversichtlich: «Vier unserer Männer ziehen im Nationalteam, und auch wir anderen sind gut zwäg.»

(ewi)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.