Lastenvelo-Sharing: eCargo-Bikes sollen Berns Strassen erobern
Aktualisiert

Lastenvelo-SharingeCargo-Bikes sollen Berns Strassen erobern

Die Berner sind die ersten: Statt Autos können sie sich ab sofort elektrische Lastenvelos teilen. 18 Flitzer stehen für allerlei Transporte bereit.

von
Nadine Ellis
1 / 10
Ein Veloausflug mit den Kindern oder ein kleiner Lastentransport gefällig? Kein Problem, denn in Bern gibt es seit Mittwoch eine eCargo-Bike-Flotte mit 18 elektrischen Cargo-Bikes, die stundenweise reserviert werden können.

Ein Veloausflug mit den Kindern oder ein kleiner Lastentransport gefällig? Kein Problem, denn in Bern gibt es seit Mittwoch eine eCargo-Bike-Flotte mit 18 elektrischen Cargo-Bikes, die stundenweise reserviert werden können.

20 Minuten/nel
Carvelo2go ist weltweit das erste eCargo-Bike-Sharing und wurde von der Mobilitätsakademie AG in Bern lanciert. Interessierte können die Bikes stundenweise reservieren und bei sogenannten Hosts an den Standorten in der Stadt abholen.

Carvelo2go ist weltweit das erste eCargo-Bike-Sharing und wurde von der Mobilitätsakademie AG in Bern lanciert. Interessierte können die Bikes stundenweise reservieren und bei sogenannten Hosts an den Standorten in der Stadt abholen.

20 Minuten/nel
Die Cargo-Bikes können je nach Modell Lasten bis zu 150 kg transportieren und eignen sich daher für den Transport von Kleinkindern, Hunden und Waren. Die Bikes können nach der Reservierung beim Host abgeholt werden. Als Host ist unter anderem die Coffeebreak Gmbh in der Länggasse dabei....

Die Cargo-Bikes können je nach Modell Lasten bis zu 150 kg transportieren und eignen sich daher für den Transport von Kleinkindern, Hunden und Waren. Die Bikes können nach der Reservierung beim Host abgeholt werden. Als Host ist unter anderem die Coffeebreak Gmbh in der Länggasse dabei....

20 Minuten/nel

«Pondos», «Güsche» und «Freiherr von Berlepsch» werden von nun an durch die Berner Strassen flitzen: Es sind drei von insgesamt 18 eCargo-Bikes, die im weltweit ersten öffentlichen eCargo-Bike-Sharing gemietet werden können. Lanciert wurde das Pilotprojekt am Mittwoch von der Mobilitätsakademie AG in Bern.

Die Cargo-Bikes eignen sich gemäss Initianten besonders gut, um Kleinkinder, Haustiere oder auch Waren in der Stadt zu befördern. Auf der Plattform Carvelo2go können die Bikes nun an verschiedenen Standorten in Bern stundenweise reserviert werden.

Win-Win-Situation für alle

«Die Anschaffungskosten sind für Einzelpersonen ziemlich hoch. Da solche Cargo-Bikes ausserdem in den seltensten Fällen täglich eingesetzt werden, macht es Sinn, Cargo-Bikes mit anderen zu teilen», so Julia Zosso von der Mobilitätsakademie. Durch das Sharing könnten also Kosten gespart und die Auslastung vergrössert werden – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Carvelo2go ist ein Pilotprojekt von Carvelo, der Schweizer Lastenrad-Initiative der Mobiliätsakademie und des Förderfonds Engagement Migros. Unterstützt wird es auch vom TCS und der BLS. «In das Pilotprojekt werden auch kleine Läden miteinbezogen, da die Bikes bei ihnen im Quartier abgeholt werden müssen», erklärt Zosso. Die sogenannten Hosts sind für die Verwaltung der Schlüssel und Batterien verantwortlich und können die Bikes im Gegenzug während 25 Stunden pro Monat für Auslieferungen und Transporte nutzen.

«Leute haben Freude an den Cargo-Bikes»

In der Stadt Bern gibt es nun 18 Cargo-Bikes, die nach einer einmaligen und kostenlosen Registrierung auf der Plattform reserviert werden können. Abgeholt werden können die «Lastesel» etwa am BLS Bahnhof Bümpliz, im Café Vetter Herzog nahe der Kaserne oder im Restaurant Apfelgold im Länggass-Quartier. Die Cargo-Bikes kosten in der ersten Stunde fünf Franken, in jeder weiteren Stunde zwei. Für TCS-Mitglieder ist die Miete gratis.

Zosso hofft, dass insbesondere Familien und Kleinbetriebe die elektronischen Lastenvelos mieten: «Die Nachfrage nach solchen Bikes steigt langsam, die Leute haben Freude daran.» Nach der einjährigen Pilotphase soll das eCargo-Bike-Sharing auch landesweit angeboten werden. «Noch ist nichts gesetzt, aber momentan sind wir mit den Städten Basel und Vevey im Gespräch», so Zosso.

Cargo-Bike kostenlos ausprobieren

Wer schon immer einmal mit einem Cargo-Bike durch die Stadt flitzen wollte, kann dies am kommenden Samstag tun: Die verfügbaren Bikes können zwischen 11 und 16 Uhr im Rahmen eines Testtages an den BLS-Bahnhöfen Bümpliz Nord und Köniz kostenlos nach Lust und Laune getestet werden.

Deine Meinung