Aktualisiert 20.05.2007 10:58

Ecclestone will Abend-GP in Melbourne

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat den Organisatoren des Grand Prix von Australien in Melbourne den Entzug des Rennens angedroht, sollte dieses nicht in die Abendstunden verlegt werden.

Ziel ist der Gewinn von mehr TV-Zuschauern in Europa. Der Vertrag der Australier für Formel-1-Rennen läuft im Jahr 2010 aus. «Danach müssen wir uns genau überlegen, was mit Melbourne geschieht. Falls die Organisatoren nicht zu Änderungen bereit sind, werden dort kaum mehr Formel-1-Rennen gefahren werden», sagte Ecclestone. Seit 1985 fand in Australien jedes Jahr ein Grand Prix statt, zunächst in Adelaide, seit 1996 in Melbourne.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.