14.09.2020 12:24

Wirbel um Echinaforce-Studie«Echinaforce ist das neue WC-Papier»

Die Nachricht, dass Echinaforce Coronaviren abtötet, sorgt für Schlagzeilen – und für leergeräumte Regale in Apotheken. Die Reaktionen fallen skeptisch bis humorvoll aus.

von
Claudia Steiger
1 / 10
In einzelnen Apotheken bereits ausverkauft: Der Ansturm auf Echinaforce ist nach den Ergebnissen einer Studie des Labors Spiez gross.

In einzelnen Apotheken bereits ausverkauft: Der Ansturm auf Echinaforce ist nach den Ergebnissen einer Studie des Labors Spiez gross.

KEYSTONE
Ein Pflanzenheilmittel, das Coronaviren abtötet: Die A. Vogel AG aus dem thurgauischen Roggwil steht hinter Echinaforce.

Ein Pflanzenheilmittel, das Coronaviren abtötet: Die A. Vogel AG aus dem thurgauischen Roggwil steht hinter Echinaforce.

A. Vogel AG/Reto Martin
Echinaforce enthält den Wirkstoff Echinacea. 

Echinaforce enthält den Wirkstoff Echinacea.

A. Vogel AG

Darum gehts

  • Eine Studie des Labors Spiez bescheinigt dem Naturheilmittel Echinaforce eine Wirkung gegen Coronaviren.
  • Noch ist die Wirksamkeit beim Menschen nicht bekannt.
  • Die Reaktionen auf die Studienresultate fallen skeptisch bis humorvoll aus.

Das Labor Spiez hat in einer Studie mit Coronaviren eine virentötende Wirkung des Naturheilmittels Echinaforce aufgezeigt. Die Studienresultate geben Anlass zur Hoffnung – auch wenn viele Kommentarschreiber skeptisch bleiben, was die tatsächliche Wirkung des Pflanzenheilmittels beim Menschen anbelangt.

«Wenn es nichts nützt, schadet es wenigstens nicht. Die Natur hat so viele tolle Wirkstoffe», schreibt ein 20-Minuten-Leser. Dass die Wirksamkeit von Echinaforce bei Erkältungsviren nicht neu ist, darüber sind sich gleich mehrere Kommentarschreiber einig. «Bewegung, gesunde Ernährung, ab und zu ein Multivitamin und zur Prävention ein Fläschen Echinaforce. So bleibe ich im Winter dauerhaft gesund. Das nicht erst seit Corona.»

Gleichzeitig weisen viele auf die noch ausstehenden klinischen Studien hin. Die Studie des Labors Spiez wurde mit künstlichem Gewebe durchgeführt – noch fehlen Erkenntnisse darüber, wie Echinaforce beim Menschen gegen das Coronavirus wirkt.

«Beim Menschen noch keine Auswertung. Und heute werden die Apotheken überrannt», schreibt ein weiterer 20-Minuten-Leser. Auch auf Twitter wird der Ansturm auf Apotheken kommentiert – und die Auswirkungen für die A. Vogel AG, die Echinaforce verkauft.

Viele begegnen dem Wirbel mit Humor – und blicken bereits über die Grenze.

«Wichtiger Hinweis: Die Wirkung von Echinaforce gegen das Coronavirus ist bisher nur im Labor an Zellkulturen (in-vitro) erwiesen. Dies sagt noch nichts darüber aus, ob und in welchem Ausmass das Mittel gegen das Coronavirus beim Menschen nützt. Als «Corona-Medikament» ist es ausdrücklich nicht zugelassen, wie die Heilmittelbehörde Swissmedic betont (siehe mehr unter dem folgenden Link).»

Echinaforce

Das Pflanzenheilmittel Echinaforce enthält den Wirkstoff Echinacea. Dieser wird aus dem Roten Sonnenhut, einem Korbblütler aus Nordamerika gewonnen. Verkauft wird Echinaforce vom Naturheilmittelunternehmen A. Vogel AG in Roggwil TG. Das Mittel ist in Tabletten-, Tropfenform oder als Hot Drink rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
128 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Leider

15.09.2020, 10:13

Ich nehme Echinaforce täglich, wegen meiner Autoimunkrankheit... bin vor 2 Wochen Positiv auf Corona getestet worden... Zu Echinaforce kch finde es super es hilft mir sehr... aber gegen Corona hat es leider nicht geholfen es hat mich getroffen...

Buhru

15.09.2020, 08:08

Corona Virus gibt es nur in den Resthirnmassen vvon Regierung und Politik Es braucht neue Regierungen fast Weltweit Ausnahme Schweden , Weissrussland und Russland. Die schweiz erhielt 940Millionen Franken damit sie Corona spielt.

Mella

15.09.2020, 06:36

Guten morgen 😊.. Es stärkt auf alle Fälle die Immunabwehr . Ich kann es mir zwar nicht vorstellen das es gegen Corona wirkt , aber abwarten .. erstmal positiv denken .