01.09.2020 08:12

Eco-Hotel - ein nachhaltiger Wochenendausflug

Corona-Krise und Klimawandel: Aktuell verändert sich die Art und Weise, wie wir reisen, rasant. Weniger spektakulär oder weniger luxuriös muss es aber nicht sein.

von
Martin Hoch
1.9.2020

Erst noch ging es mit dem Flieger für ein Wochenende nach Marrakesch, eine Woche nach Phuket oder für eine Kreuzfahrt aufs Mittelmeer. Diese Zeiten sind, zumindest für den Moment, passé. Ein Virus hat unsere Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Gleichzeitig verändert der Klimawandel unser Bewusstsein.

Wurden wir von der Corona-Krise und dem Klimawandel ausgebremst? Irgendwie schon. Und ja, es nervt auch. Schnell für einen Strandurlaub auf Mauritius fliegen, Streetfood in Bangkok geniessen oder einfach die Beine am Hotelpool in Mallorca hochlegen – hat Spass gemacht! Aber es ist auch eine Möglichkeit, uns neu zu orientieren: Wie geht Reisen in Zukunft? Eine kleine Ferienanlage im Wallis, das Whitepod Eco-Luxury Hotel, praktiziert den nachhaltigen Luxus schon seit 2004. Wir haben uns das Konzept angeschaut.

Von aussen schauen die Pods wie eine Marskolonie oder Mondstation aus – innen sind sie thematisch unterschiedlich eingerichtet.
Im Innern der Pods

Von aussen schauen die Pods wie eine Marskolonie oder Mondstation aus – innen sind sie thematisch unterschiedlich eingerichtet.

Whitepod Hotel
Dieser Pod widmet sich dem Thema Wald – inklusive Hängematte mit Ausblick.
Forest Suite

Dieser Pod widmet sich dem Thema Wald – inklusive Hängematte mit Ausblick.

Whitepod Hotel
Hiervon rührt der Name Whitepod – im Winter kommen die Pods im weissen Kleid daher.
Whitepods

Hiervon rührt der Name Whitepod – im Winter kommen die Pods im weissen Kleid daher.

Whitepod Hotel

Was heisst nachhaltiger Luxus?

Fangen wir ganz am Anfang an: bei der Anreise. Wie CO₂-freundlich wir in die Ferien fahren, kann ein Hotel oder eine Feriendestination kaum beeinflussen. Wir schon. Also gehts mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Whitepods nach Monthey. Ausserdem: Die Mitarbeiter des Whitpod Hotel leben es vor. Sie wohnen in der Nähe und gehen zu Fuss zur Arbeit.

Der erste Gedanke, wenn man ankommt und die Pods sieht: Wow!

Ob dem Rhonetal stehen die luxuriösen Pods – das schaut ein bisschen aus wie eine Marskolonie.
Marskolonie?

Ob dem Rhonetal stehen die luxuriösen Pods – das schaut ein bisschen aus wie eine Marskolonie.

Whitepod Hotel

Die Pods sind komfortabel – was bei den Preisen auch erwartet werden darf. Aber was heisst nun nachhaltig? An folgenden Punkten setzt das Konzept bezüglich Umweltverträglichkeit an.

Reduzierter Wasser- und Stromverbrauch

Der Wasser- und Stromverbrauch wird kontrolliert. Es werden energiesparsame Geräte verwendet und die Unterkünfte werden mit Pelletöfen beheizt. Beim Wasser nutzt man Quellwasser und verwendet wassersparende Duschköpfe und Wasserhähne.

Eigenes Wasserkraftwerk

Seit diesem Jahr wird mit Turbinen aus der Wasserkraft umliegender Quellen Elektrizität hergestellt, die für die gesamte Anlage und weitere 200 Haushalte reicht. Der überschüssige Strom wird ins Stromnetz eingespeist. Ausserdem sind die Pods durch ihre Form energieeffizient.

Nachhaltig, komfortabel und abends bei Kaminfeuer auch ziemlich heimelig.
Heizung per Pelletofen

Nachhaltig, komfortabel und abends bei Kaminfeuer auch ziemlich heimelig.

Whitepod Hotel

Schonender Umgang mit Ressourcen

Bei der Zubereitung der Gerichte werden regionale und saisonale Produkte bevorzugt. Bei der Reinigung der Pods verwendet die Putztruppe 100% biologisch abbaubare Reinigungsprodukte. Und überall, wo Papier eingesetzt wird, bei Verpackungen, Broschüren oder Notizblöcken, kommt FSC-zertifiziertes Papier zum Einsatz.

Neue Eco-Chalets

Das neuste Baby sind die drei Eco-Chalets mit Hotelservice. Auch hier verfolgte man einen nachhaltigen Ansatz und vertraute beim Bau auf lokale Handwerker und verwendete ausschliesslich einheimisches Lärchenholz.

Beim Bau achtete man auf eine umweltfreundliche Bauweise.
Eco-Chalet

Beim Bau achtete man auf eine umweltfreundliche Bauweise.

Whitepod Hotel
Der grösste Luxus ist auch hier die Natur und der Blick auf die Bergwelt.
Ausblick

Der grösste Luxus ist auch hier die Natur und der Blick auf die Bergwelt.

Whitepod Hotel
Die grossen Wohnzimmer sind ideal für kleine Gruppen oder Familien.
Viel Raum

Die grossen Wohnzimmer sind ideal für kleine Gruppen oder Familien.

Whitepod Hotel

Viele der Massnahmen nimmt man als Gast gar nicht bewusst wahr. Bei einigen Massnahmen wie Recycling denkt man: Ist doch Standard. Ja, ökologische Nachhaltigkeit mag oft keine Hexerei sein, aber man muss sie umsetzen. Für immer mehr Gäste ist es wertvoll, zu wissen, dass ihr Aufenthalt umweltverträglich gestaltet wird.

Oder was denkt ihr? Kümmert ihr euch bei der Buchung von Ferien um Umweltverträglichkeit oder ist euch egal, welche Auswirkungen euer Aufenthalt in Bezug auf Abfall, Wasser- oder Stromverbrauch hat? Tippt munter in die Tasten – uns interessiert eure Meinung dazu.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
0 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen