Economiesuisse für Personenfreizügigkeit
Aktualisiert

Economiesuisse für Personenfreizügigkeit

Der Wirtschaftsdachverband economiesuisse macht sich für eine Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien stark. Dies erklärte der Verband an seiner Frühjahrs- Medienkonferenz in Genf.

Das Freizügigkeitsabkommen erleichtere die Rekrutierung von Arbeitskräften und trage zum Wirtschaftswachstum bei. Die Wirtschaft werde sich in einer allfälligen Abstimmungskampagne mit aller Kraft engagieren.

Über der Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien hängen Referendumsdrohungen aus den Reihen der SVP.

economiesuisse sprach sich in Genf zudem für eine erneute Unternehmenssteuerreform aus. Die Schweiz müsse ihre steuerlichen Attraktivität stärken, hiess es.

Der Wirtschaftsdachverband will auch Hindernisse bei Baugrossprojekten bekämpfen. Diese sieht economiesuisse in «komplexen Rechtsverhältnissen, fehlenden schweizweit harmonisierten Bauvorschriften, langwierigen Verfahren und zu häufige Missbräuchen des Beschwerderechts durch Umweltschutzorganisationen.» (sda)

Deine Meinung