Economiesuisse: Mehr Autonomie für Universitäten

Aktualisiert

Economiesuisse: Mehr Autonomie für Universitäten

Der Wirtschaftsdachverband economiesuisse macht sich für mehr Autonomie und Wettbewerb für die Schweizer Universitäten stark.

Die derzeitigen Defizite in der Leitungs- und Kontrollstruktur im Schweizer Hochschulsystem seien rasch zu beseitigen, forderte economiesuisse an einer Medienkonferenz am Dienstag in Zürich.

Angesichts der entscheidenden Bedeutung von Wissen in modernen Gesellschaften nahm der Wissenschafts- und Forschungsausschuss des Wirtschaftsverbandes in einer Auftragsstudie fünf internationale Spitzenuniversitäten aus den USA, Europa, Japan und China unter die Lupe.

Trotz der beschränkten Vergleichbarkeit der verschiedenen Hochschulsysteme zeigte sich dabei laut Mitteilung, dass planerische und strategische Freiräume sowie schlanke Führungsstrukturen entscheidende Kriterien für den Erfolg sind.

Zudem zeichneten sich die untersuchten Universitäten durch strenge Selektionskriterien bei den Studierenden, ein gut ausgebautes Stipendienwesen sowie eine starke Vernetzung mit anderen Forschungsinstituten aus.

(dapd)

Deine Meinung