Aktualisiert 21.03.2005 12:43

EDV-Probleme mit Steuerrechnung

Im Kanton Basel-Landschaft verzögert sich ein auf den 22. März geplanter Versand von Steuerrechnungen und Kontonauszügen um rund drei Wochen.

Der Grund sind Probleme mit einem Anfang 2005 eingeführten neuen EDV-System.

Den rund 18 000 betroffenen Haushalten werden nun Veranlagungsverfügungen zugestellt, wie die Finanzdirektion am Montag mitteilte. Damit seien die Steuerkundinnen und -kunden über die veranlagten Steuern informiert und verfügten über die für das Ausfüllen der Steuererklärung 2004 benötigten Informationen aus den Vorjahren. Ein Schaden aus dem verspäteten Versand der Rechnung entstehe nicht, so die Finanzdirektion weiter. Die Zahlungspflicht bestehe auch ohne definitive Rechnungsstellung bereits aufgrund der Vorausrechnung.

Anlaufschwierigkeiten zeigen sich zudem bei dem in 31 Gemeinden neu eingeführten gemeinsamen Inkasso von Staats- und Gemeindesteuern. Von der Einführung der neuen Software, die in zehn Kantonen im Einsatz ist, erhoffen sich die Behörden jährliche Einsparungen bei den Betriebskosten von 1,7 Mio. Franken.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.