S101: Eee-PC wird zum Luxus-Notebook

Aktualisiert

S101Eee-PC wird zum Luxus-Notebook

Mehr als ein Jahr ist es her, dass Asus mit dem Eee-PC den Markt für ultramobile Notebooks stürmte. Das Erfolgsgeheimnis: klein, leicht und günstig. Mit der neuen Serie entfernt sich der taiwanesische Hersteller vom bewährten Konzept und wagt sich ins Edel-Segment.

Die neue Eee-PC Serie «S101» wurde gestern offiziell vorgestellt. Anders als bei den Vorgängern wird der Preis deutlich höher sein - je nach Ausstattung zwischen 699 und 799 Dollar. Als Vergleich: Die aktuelle Version kostet 399 Dollar. Der höhere Preis sei durch bessere Verarbeitung und Hardware gerechtfertigt, berichtet «pro-linux».

Dünner und edler

Neu verfügt das Mini-Notebook über einen 10,2-Zoll-Bildschirm, der eine Auflösung von 1024 mal 600 Bildpunkten darstellen kann. Die LED-Hintergrundbeleuchtung soll zusätzlich ein gutes Bild bei hellem Licht bieten. Die Höhe des Gehäuses ist von 21/35 auf 18/25 Millimeter geschrumpft - bei einem Gewicht von einem Kilogramm. Der Premium-Eee wird in Braun, Schwarz oder Champagner angeboten.

Hochwertige Hardware

Als Prozessor wird neu ein 1,6-GHz-Intel Atom verwendet, der besonders stromsparend ist. Wie bei den meisten Vorgängermodellen wird als Massenspeicher ein Flashspeicher (Solid-State-Disk), je nach Ausstattung 16, 32 oder 64 Gigabyte, verwendet. Als Arbeitsspeicher stehen 1 GB DDR2-RAM zur Verfügung. Für eine lange Laufzeit von fünf Stunden soll ein Polymer-Akku sorgen.

Als zusätzlichen Service bietet Asus jedem «S101»-Besitzer einen sogenannten Eee-Storage an. Dabei handelt es sich um 20 Gigabyte verschlüsselten Speicher im Internet.

(scc/zac)

Deine Meinung