27.01.2019 06:31

Nokia 7.1

«Eh nöd – dieses Handy kostet nur 300 Stutz?»

Das Nokia 7.1 ist ein Top-Handy für wenig Geld. 20 Minuten hat das Gerät getestet und damit einige Leute zum Staunen gebracht.

von
tob
1 / 5
Mit dem Modell 7.1 ist Nokia ein tolles Gerät mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis gelungen.

Mit dem Modell 7.1 ist Nokia ein tolles Gerät mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis gelungen.

20M
Das Handy ist gut verarbeitet und wirkt dadurch hochwertig. Es hat eine Rückseite aus Glas und geschliffene Aluminiumkanten. Die Knöpfe bieten ein angenehmes Klicken.

Das Handy ist gut verarbeitet und wirkt dadurch hochwertig. Es hat eine Rückseite aus Glas und geschliffene Aluminiumkanten. Die Knöpfe bieten ein angenehmes Klicken.

20M
Das 7.1 bietet 32 oder 64 GB Speicher und einen 5,8 Zoll grossen LCD-Screen. Der Mid-Range-Prozessor Snapdragon 636 von Qualcomm lässt Apps flüssig, aber nicht blitzschnell öffnen.

Das 7.1 bietet 32 oder 64 GB Speicher und einen 5,8 Zoll grossen LCD-Screen. Der Mid-Range-Prozessor Snapdragon 636 von Qualcomm lässt Apps flüssig, aber nicht blitzschnell öffnen.

20M

Die Marke Nokia ist Kult. Dies auch nach der Übernahme durch HMD Global. Hierzulande ist dem finnischen Start-up 2018 ein gutes Comeback gelungen. Mit drei Prozent Marktanteil belegt der Hersteller in der Schweiz den vierten Rang. Auf den ersten drei Plätzen sind Apple, Samsung und Huawei.

Grund genug also, sich eines der neuesten Geräte von Nokia etwas genauer anzuschauen. Das Modell 7.1 wurde im Herbst enthüllt. Das Handy ist gut verarbeitet und wirkt dadurch hochwertig. Es hat eine Rückseite aus Glas und geschliffene Aluminiumkanten. Die Knöpfe bieten ein angenehmes Klicken. Kurz: Das Handy fühlt sich teurer an, als es wirklich ist.

Ein pures Android

Der Autor hat das Nokia 7.1 mehreren Leuten in die Hand gedrückt – ohne dass diese über den Preis Bescheid wussten. Praktisch alle Probanden schätzten das Gerät doppelt so teuer, als es eigentlich ist. Eine von vielen Reaktionen war: «Eh nöd – dieses Handy kostet nur 300 Stutz?»

Natürlich erhält man für das Geld keine High-End-Ausstattung. Das 7.1 bietet 32 GB Speicher und einen 5,8 Zoll grossen LCD-Screen. Der Mid-Range-Prozessor Snapdragon 636 von Qualcomm lässt Apps flüssig, aber nicht blitzschnell öffnen. Das beste Feature des Nokia-Handys ist aber auch nicht in den Hardware-Spezifikationen zu finden. Es ist die Software. Der Hersteller bietet mit den Geräten ein pures Android-Erlebnis. Das heisst konkret: Updates und auch Patches kommen im Gegensatz zu anderen Herstellern sehr schnell auf die Smartphones.

Bye-bye Details

Die Kamera auf der Rückseite reicht aus, um Schnappschüsse zu machen. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann man das Handy aber getrost im Hosensack stecken lassen. Die Bilder rauschen und feine Details werden weichgezeichnet. Ein weiterer Kritikpunkt ist die geringe Laufzeit. Im Gerät steckt eine Batterie mit 3060 mAh. Das reichte im Test zwar für mehr als einen Tag, hier könnte Nokia sicher noch etwas nachbessern. Insgesamt ist dem Hersteller aber ein tolles Gerät mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis gelungen.

Das Nokia 7.1 ist in den Farben Blau und Silber erhältlich. Es gibt auch eine Ausführung mit 64 GB Speicherplatz. Die Preise beginnen bei 300 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.