Aktualisiert 17.03.2009 21:49

NLA Playouts

EHC Biel gewinnt erneut

Der EHC Biel nähert sich mit grossen Schritten dem Ligaerhalt. Das Team von Heinz Ehlers gewann vor heimischem Publikum mit 3:2 auch das zweite Spiel des Playout-«Finals» gegen den HC Ambri-Piotta.

Das siegbringende 3:2 erzielte Stefan Tschannen 56 Sekunden vor dem Ende im Powerplay. Es war ein letztendlich glücklicher Sieg der Bieler, die nach einer 1:0-Führung (23./ebenfalls in Überzahl erzielt) durch zwei Treffer in Unterzahl bis zur 49. Minute 1:2 in Rückstand gerieten. Für Ambri trafen Topskorer Paolo Duca (28.) und Mirko Murovic. Danach deutete alles auf einen Sieg der Tessiner hin, ehe Rico Fata in der 55. Minute mit einem Verzweiflungsschuss der Ausgleich gelang.

Zu Beginn der Partie war das Heimteam deutlich überlegen gewesen. 14:4 lautete das Schussverhältnis im ersten Drittel zu Gunsten der Bieler, es schaute aber nichts Zählbares heraus. Nach dem 1:1 wurde Ambri immer besser.

Biel - Ambri-Piotta 3:2 (0:0, 1:1, 2:1)

Eisstadion. - 5014 Zuschauer. - SR Kurmann/Stricker, Arm/Küng.

Tore: 23. Tschantré (Reber/Ausschluss Bianchi) 1:0. 28. Duca (Micheli, Westrum/Ausschluss Fata) 1:1. 49. Murovic (Naumenko, Westrum/Ausschluss Reber) 1:2. 55. Fata (Truttmann, Tschantré) 2:2. 60. (59:04) Tschannen (Banham, Reber/Ausschluss Walker) 3:2.

Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Biel, 6mal 2 Minuten gegen Ambri- Piotta.

PostFinance-Topskorer: Nüssli; Duca.

Biel: Caminada; Hill, Kparghai; Reber, Gossweiler; Fröhlicher, Stalder; Küng, Fata, Nüssli; Randegger, Peter, Tschannen; Truttmann, Himelfarb, Banham; Lötscher, Tschantré, Neff.

Ambri-Piotta: Krizan; Naumenko, Fabian Stephan; Nicola Celio, Marghitola; Horak, Kutlak; Bundi; Duca, Westrum, Sciaroni; Demuth, Bianchi, Murovic; Walker, Schönenberger, Micheli; Gregory Christen, Zanetti, Isabella.

Bemerkungen: Biel ohne Beccarelli, Schneeberger, Brägger, Deny Bärtschi, Boss, Meyer, Steinegger, Ehrensperger, Wetzel (alle verletzt), Desmarais und Bicek (beide überzählig). Ambri-Piotta ohne Bäumle, Mattioli, Stirnimann (alle verletzt), Gautschi (krank), Wahlberg und Croce (beide überzählig). - Ambri ab 59:31 ohne Torhüter. - Timeout Ambri (59:46).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.