Scherz-TV: EHC Chur nimmt Gegner ZSC auf die Schippe
Aktualisiert

Scherz-TVEHC Chur nimmt Gegner ZSC auf die Schippe

Der Erstligist EHC Chur trifft am Mittwoch im Cup auf die ZSC Lions. Für ihn ist der NLA-Club der Underdog.

von
heg

Churer Sticheleien gegen die ZSC Lions. <i>(Quelle: YouTube/<a href="https://www.youtube.com/watch?v=HMGsTvjFZeg"_blank">ehcfans</a>)</i>

Der Cup hat eigene Gesetze. Das ist im Fussball so und für den EHC Chur auch im Eishockey. Die 1.-Liga-Eishockeyaner aus dem Kanton Graubünden empfangen am Mittwoch die ZSC Lions. Für sie ist klar: Sie zwingen den Favoriten in die Knie.

«Neben den ersten drei Blöcken werden wir auch die Junioren spielen lassen. Es wäre schön, wenn wir mit einem ‹Stängeli› gewinnen können», gibt sich Stürmer Dani Peer im Churer Club-TV siegessicher. Natürlich ist die Aussage spassig gemeint. Gleich wie jene von Dario Gruber. «Ich freue mich auf die Duelle mit Michel Zeiter. Ich nehme einen schwarzen Filzstift mit aufs Eis und frage ihn, ob ich auf seinen weissen Schlittschuhen unterschreiben darf.» Der Scherzkeks fiebert auch dem Duell mit Éric Hassli entgegen. Der Franzose spielte einst in der Schweiz. Allerdings beim FCZ und nicht beim ZSC.

Fototermin mit Arzt ist Pflicht

Immer noch bei den Zürchern ist hingegen Gery Büsser. Der Teamarzt besitzt in den Playoffs jeweils einen Vollbart, der kaum zu übertreffen ist. Weil der Churer Verteidiger Lars Arpagaus auch jetzt einen Bart trägt, will er deshalb unbedingt ein Selfie mit ihm machen.

Die humorvollen Sticheleien aus dem Bündnerland sind in Zürich angekommen. Die Lions nehmen die Herausforderung an.

Deine Meinung