Aktualisiert

Ehefrau mit Revolver zum Bügeln gezwungen

Ihr Mann habe ihr einen Revolver an die Schläfe gehalten und gedroht, sie zu töten, wenn sie ihm nicht ein Hemd bügele, gab die Frau zu Protokoll.

Mit vorgehaltenem Revolver hat ein 38 Jahre alter Franzose seine Frau zum Hemdenbügeln gezwungen. Ein Gericht in Saint-Etienne verurteilte den Maurer nach Justizangaben vom Dienstag zu einer viermonatigen Bewährungsstrafe. Sein Anwalt hatte Freispruch gefordert und vergeblich geltend gemacht, die Frau habe aus der Geschichte nur Kapital für das laufende Scheidungsverfahren schlagen wollen. Sie hatte vorletzte Woche Anzeige erstattet und erklärt, ihr Mann habe ihr einen Revolver an die Schläfe gehalten und gedroht, sie zu töten, wenn sie ihm nicht ein Hemd bügele. (dapd)

Deine Meinung