Minister aus Koma erwacht: Ehefrau von Althaus «unendlich erleichtert»
Aktualisiert

Minister aus Koma erwachtEhefrau von Althaus «unendlich erleichtert»

Die Ehefrau des thüringischen Ministerpräsidenten Dieter Althaus hat sich erleichtert über dessen Genesungsfortschritte geäussert. Katharina Althaus hatte am Samstag kurz nach seinem Aufwachen aus dem Koma am Krankenbett im österreichischen Schwarzach mit ihm gesprochen.

Danach sagte sie der «Bild am Sonntag» zufolge: «Ich bin unendlich erleichtert, froh und glücklich. Mein Mann hat mich sofort erkannt und auch gleich die Namen unserer Töchter genannt. Er braucht noch ganz viel absolute Ruhe.»

Althaus war am Neujahrstag in Österreich mit einer Skiläuferin zusammengeprallt, die beim Unfall starb. Der thüringische Bauminister Gerold Wucherpfenning besuchte Althaus am Samstag ebenfalls am Krankenbett. Er sagte über den Zustand seines Parteifreundes: «Er kann noch nicht viel sprechen. Katharina Althaus hat auf mich gezeigt und ihren Dieter gefragt: Kennst du den? Der Ministerpräsident hat Ja gesagt. Dieter Althaus hat noch nicht nach der Frau gefragt, mit der zusammengestossen ist. Darüber bin ich froh.» (dapd)

Deine Meinung