Ehefrau wollte Mann mit Benzin in Brand setzen
Aktualisiert

Ehefrau wollte Mann mit Benzin in Brand setzen

Eine 31-jährige Frau hat am Montag ihren Ehemann an dessen Arbeitsplatz mit Benzin übergossen und versucht, ihn mit einem Feuerzeug anzuzünden.

Der 44-Jährige konnte im letzten Augenblick flüchten und blieb unverletzt. Zum Beziehungsdelikt kam es kurz nach 18 Uhr in einem Kantinelokal an der Gewerbestrasse, wo das Opfer als Koch arbeitet. Laut der Baselbieter Polizei übergoss die Frau aus der Dominikanischen Republik ihren Mann, einen Schweizer, in der Küche mit mehreren Litern Benzin. Einem im Lokal anwesenden Gast gelang es, die Frau zu überwältigen, wobei er sich leicht am Handgelenk verletzte. Die Frau war alkoholisiert. Sie hatte 1,26 Promille intus.

Das Paar lebt in Trennung. Zum Motiv konnten gestern noch keine Angaben gemacht werden. Gegen die Frau ist ein Strafverfahren eröffnet worden. Möglicherweise wird sie wegen versuchter vorsätzlicher Tötung angeklagt. «Die Untersuchungen laufen auf Hochtouren», sagte Statthalterin Anne-Kathrin Goldmann auf Anfrage. Neben der Polizei stand am Tatort auch die Feuerwehr Sissach im Einsatz: Diese musste das Lokal reinigen und lüften.

Adrian Jäggi

Deine Meinung