«Sie kommen aus dem Skisport»: Ehemaliger FCB-Trainer Fink rastet live im TV aus
Aktualisiert

«Sie kommen aus dem Skisport»Ehemaliger FCB-Trainer Fink rastet live im TV aus

Austria-Wien-Coach Thorsten Fink hat nach der 2:3-Niederlage gegen RB Salzburg einen dicken Hals. Das bekommt der TV-Moderator zu spüren.

2:0 geführt, 2:3 verloren – Austria-Coach Thorsten Fink war stinksauer, nachdem er auch im neunten Match gegen Red Bull Salzburg nicht gewinnen konnte. «Wir haben durch ein Abseitstor verloren. Der Schiri hat uns um den Sieg gebracht», sagte er im Interview mit dem österreichischen Fernsehen ORF in Anspielung auf das Gegentor zum 2:2, vor dem er ein Abseits ausgemacht hatte.

Als ORF-Starmoderator Rainer Pariasek, der im Winter jeweils Skirennen kommentiert, den Austria-Trainer mit Videobildern widerlegen will, platzt Fink der Kragen: «Von Ihnen lasse ich mir die Regeln nicht erklären. Sie kommen aus dem Skisport.» Und weiter: «Sie kennen sich nicht aus.» Ausserdem: «Ist die Skisaison schon vorbei? Oder warum sind Sie hier?» An Pariasek und ORF-Experte Peter Hackmair gerichtet, äussert sich der 49-Jährige: «Wenn ich euch beide hier sehe, habe ich sowieso immer schon ein schlechtes Gefühl.»

Duell bereits letzte Saison

Es ist nicht das erste Wortgefecht von Fink und Pariasek. Bereits letzte Saison platzte Fink im Finish nach einem Match gegen Salzburg der Kragen. «Lassen Sie sich von einem Fussball-Experten sagen, dass das ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft gewesen ist», bellte der Coach in Richtung Pariasek. «Ihr hättet aber auch 0:3 verlieren können», konterte der Reporter. «Unglaublich!», ärgerte sich Fink.

Finks erster Ausbruch. (Video: Youtube/Austrian Videos)

(20 Minuten)

Deine Meinung