Aktualisiert 26.03.2011 15:33

Mord in Aarau

Ehemann hat Bluttat gestanden

Die Bluttat von Aarau vom Freitag scheint geklärt. Der 59-jährige Kosovare hat die Tötung seiner Ehefrau gestanden.

Die Kantonspolizei Aargau ist beim Tötungsdelikt an einer Frau vom Freitag in Aarau einen Schritt weiter. Wie sie am Samstag mitteilte, hat der 59-jährige Gatte des Opfers gestanden. Er verübte die Bluttat mit einer Stichwaffe. Vorangegangen war ein Ehestreit.

Die 58-jährige Frau erlag ihren Verletzungen noch am Tatort. Kurz nach der Tat stellte sich der Mann aus der Republik Kosovo auf einem Polizeiposten. Nach seinem Geständnis bleibt er in Untersuchungshaft.

Am Samstag liefen weitere Ermittlungen zur Klärung von Tatablauf und Motiv. Weitergehende Auskünfte gebe es nicht, teilte die Polizei mit.

Das Opfer war am Freitagmorgen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in einem Aarauer Aussenquartier gefunden worden. Die Polizei gerufen hatten Nachbarn und eine Drittperson.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.