Zumikon ZH: Ehepaar angefahren - Mann tot

Aktualisiert

Zumikon ZHEhepaar angefahren - Mann tot

Quasi vor der Haustüre wird das Ehepaar A.Z. und B.Z.* von einem Auto erfasst. Im Spital erfährt die schwerverletzte A.Z., dass ihr Ehemann den Unfall nicht überlebt hat.

von
Raffaela Moresi
Blumen beim Zebrastreifen, auf dem der Unfall passierte. (Bild: ram)

Blumen beim Zebrastreifen, auf dem der Unfall passierte. (Bild: ram)

Liebevoll tränkt der Vater von A.Z. gestern Nachmittag die Blumen, die er und seine Frau am Unfallort in Zumikon hingestellt haben. «Wie konnte das bloss passieren?», fragt er immer wieder unter Tränen, «unsere Tochter und ihr Mann waren doch so voller Pläne.»

Erst vor wenigen Wochen hatten die Schweizer Eheleute, beide 31 Jahre alt, ihre neue Dachwohnung an der Dorf­strasse bezogen. Direkt vor dem Wohnhaus geschieht am Samstagnachmittag die Tra­gödie: A.Z. und B.Z. wollen auf dem Zebrastreifen über die Strasse, als ein 62-jähriger Lenker das Ehepaar frontal erfasst. Schwer verletzt werden beide ins Spital gebracht, wo B.Z. ­wenige Stunden später stirbt. A.Z. ist bei Bewusstsein, aber ebenfalls noch nicht über dem Berg. «Sie hat unzählige Knochenbrüche und droht zu verbluten», so der Vater gegenüber 20 Minuten.

Mittlerweile haben die Ärzte seiner Tochter die Schreckensnachricht vom Tod ihres Ehemanns überbracht. «Sie ist am Boden zerstört. Jemand von der Familie ist ununterbrochen bei ihr.» Der Vater von A.Z. ist zwar glücklich, dass seine Tochter lebt. Doch: «Der Verlust unseres Schwiegersohns zerreisst uns das Herz.» Beim Unfalllenker, der unverletzt blieb, hat die Polizei eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

*Namen der Redaktion bekannt

Deine Meinung