Ehepaar bei Unfall vor dem eigenen Haus getötet
Aktualisiert

Ehepaar bei Unfall vor dem eigenen Haus getötet

Drama in Allschwil: Beim Überqueren der Schönenbuchstrasse wurde ein älteres Ehepaar von einem Auto erfasst und getötet.

Alfred R. und Maria N.* verlassen am Mittwoch um 18.30 Uhr ihr Heim an der Schönenbuchstrasse in Allschwil. «Sie wollten zum Nachtessen ins Dorf», sagt ein Nachbar. Nur wenige Meter von ihrem Wohnhaus entfernt wollen die Eltern einer erwachsenen Tochter die Strasse überqueren. Da wird das Ehepaar kurz vor dem Trottoir von einem braunen Buick erfasst, der ebenfalls in Richtung Allschwil-Dorf unterwegs ist. Beide werden vom PW aufgeladen und nach rund 12 Metern weggeschleudert.

Der 63-jährige Mann verstirbt noch auf der Unfallstelle, seine 60-jährige Frau erliegt später ihren schweren Verletzungen im Spital. Polizei und Rettungskräfte waren mit 19 Personen und neun Fahrzeugen vor Ort. Die Schönenbuchstrasse blieb bis um 22 Uhr gesperrt.

«Der 68-jährige Autolenker hatte sicher keinen Alkohol im Blut», sagt Meinrad Stöcklin von der Baselbieter Polizei. Der Mann habe nach dem Unfall einen Schock erlitten und wurde medizinisch betreut. Zur Klärung der genauen Unfallursache hat das Statthalteramt Arlesheim zusammen mit der Polizei Basel-Landschaft eine Untersuchung eingeleitet.

* Namen geändert

Jan Kirchhofer

Deine Meinung