Safenwil AG: Ehepaar in seinem Haus überfallen und gefesselt– Täter auf der Flucht
Publiziert

Safenwil AGEhepaar in seinem Haus überfallen und gefesselt– Täter auf der Flucht

Am Samstag wurde ein Ehepaar an deren Wohnort gefesselt und überfallen. Die Geschädigten wurden dabei leicht verletzt. Die Kantonspolizei sucht Auskunftspersonen.

1 / 122
Moutier, 28. Februar: Statt der angegebenen 60 km/h fuhr ein Töfflenker am Sonntagmorgen mit 135 Stundenkilometer auf der Rue Des Gorges in Moutier. Der Mann musste seinen Führerausweis noch am selben Tag abgeben.

Moutier, 28. Februar: Statt der angegebenen 60 km/h fuhr ein Töfflenker am Sonntagmorgen mit 135 Stundenkilometer auf der Rue Des Gorges in Moutier. Der Mann musste seinen Führerausweis noch am selben Tag abgeben.

Google Street View
Villarvolard, 24. Februar: Bei einem Verkehrsunfall wurde ein Roller-Fahrer schwer verletzt.

Villarvolard, 24. Februar: Bei einem Verkehrsunfall wurde ein Roller-Fahrer schwer verletzt.

Kapo FR
Gunzgen, 22. Februar: Auf der A1 kam es am Montagmittag zu einem Selbstunfall.

Gunzgen, 22. Februar: Auf der A1 kam es am Montagmittag zu einem Selbstunfall.

Kapo SO

Am Samstag kurz vor 10 Uhr meldete ein Anwohner einen Überfall auf seine Nachbarn. Drei Männer hätten die Bewohner gefesselt und das Haus durchsucht. Umgehend wurden mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei aufgeboten, wie die Aargauer Kantonspolizei schreibt.

Vor Ort konnten die beiden leicht verletzten Bewohner angetroffen werden. Sie gaben gegenüber der ersten Patrouille an, dass die Täterschaft mit Bargeld und Wertgegenständen in unbekannte Richtung geflüchtet sei.

Die drei Männer werden wie folgt beschrieben: 20-25-jährig, alle 160-165 cm gross, einer trug eine postähnliche Kleidung. Einer sprach gebrochen Deutsch. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine
Strafuntersuchung.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen. Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Zentralen Ermittlung (Tel. 062 835 81 81) in Verbindung zu setzen.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Fachstelle Frauenberatung

Onlineberatung für Frauen (BIF)

Onlineberatung für Männer

Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Pro Juventute, Tel. 147

(sul)

Deine Meinung