Aktualisiert 02.10.2017 08:50

St. Margrethen SG

Ehepaar versteckte 36 Kilo Marihuana im Auto

Am Grenzübergang St. Margrethen haben Grenzwächter einen Drogenschmuggel aufgedeckt: Sie fanden 36 Kilogramm Marihuana in einem Fahrzeug.

von
lad
1 / 4
In diesem Auto eines 48-jährigen Mazedoniers und seiner Ehefrau stellten die Grenzwächter einen strarken Marihuana-Geruch fest.

In diesem Auto eines 48-jährigen Mazedoniers und seiner Ehefrau stellten die Grenzwächter einen strarken Marihuana-Geruch fest.

Grenzwachtregion III
Bei der genaueren Kontrolle des Fahrzeugs entdeckten die Spezialisten eine doppelte Wand im Kofferraum, hinter der sich die ersten Drogenpakete befanden.

Bei der genaueren Kontrolle des Fahrzeugs entdeckten die Spezialisten eine doppelte Wand im Kofferraum, hinter der sich die ersten Drogenpakete befanden.

Grenzwachtregion III
Weitere Pakete fanden die Spezialisten bei der hinteren Stossstange.

Weitere Pakete fanden die Spezialisten bei der hinteren Stossstange.

Grenzwachtregion III

Wie die Grenzwacht am Montag mitteilte, wurde das «Gras» bei einer Zollkontrolle am 16. Juni diesen Jahres gefunden. Grenzwächter stellten im Fahrzeug eines 48-jährigen Mazedoniers und seiner 43-jährigen Ehefrau starken Marihuana-Geruch fest.

Bei der genaueren Kontrolle des Wagens fanden die Spezialisten zwei Verstecke: Im Kofferraum entdeckten sie eine doppelte Wand, hinter der die ersten Drogenpakete gefunden wurden. Bei der hinteren Stossstange stiessen die Spezialisten dann auf weitere Pakete voller Marihuana. Insgesamt wurden 36 Kilogramm der Droge sichergestellt. Das Ehepaar wurde festgenommen und der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.

Aufgrund der notwendigen Ermittlungen habe man erst jetzt über den Fall informieren können, so die Grenzwacht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.