Aktualisiert 13.01.2017 16:35

Stadt Zürich

Ehrlicher Finder gibt 28'000 Euro ab

Glück für den Besitzer: Ein Mann findet im Kreis 6 in einem Schneehaufen ein prall mit Geld gefülltes Brillenetui – und gibt es auf einem Polizeiposten ab.

von
nag
Der Besitzer hat sich gemeldet: Fundbüro eines Polizeipostens im Kanton Zürich.

Der Besitzer hat sich gemeldet: Fundbüro eines Polizeipostens im Kanton Zürich.

Ein Mann hat am Donnerstagmorgen im Stadtzürcher Kreis 6 rund 28'000 Euro gefunden. Das Geld war in einem Sonnenbrillenetui verstaut, das wiederum in einem Schneehaufen lag.

Der Finder, ein 49-jähriger Holländer, gab das Geld auf einem Polizeiposten ab, wie die Stadtpolizei Zürich heute mitteilte. Von dort ging das Geld weiter ins Fundbüro der Stadt Zürich. Die Mitarbeitenden des Fundbüros stiessen bei ihren Abklärungen auf einen 31-jährigen Mann, der den Verlust von rund 28'000 Euro gemeldet hatte.

Der Mann wurde umgehend kontaktiert und konnte beweisen, dass er der Besitzer des gefundenen Bargeldes ist. Der ehrliche Finder habe auf jeden Fall Anrecht auf einen Finderlohn, so die Stadtpolizei. (nag/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.