Eigene Entführung im Internet entdeckt
Aktualisiert

Eigene Entführung im Internet entdeckt

Ein 17-Jähriger im US-Bundesstaat Kalifornien hat nach 14 Jahren mit Hilfe des Internet entdeckt, dass er als Kind von seiner Mutter aus Kanada entführt worden ist.

Wie die «Los Angeles Times» am Mittwoch berichtete, fand der Schüler zufällig sein eigenes Foto auf einer Webseite für vermisste Kinder. Der Teenager erzählte seinem Lehrer von der Entdeckung, der daraufhin die Behörden verständigte.

Nach Polizeiangaben hatte der Vater des Jungen 1989 von einem Gericht das alleinige Sorgerecht zugesprochen bekommen. Die Mutter floh dann mit dem damals dreijährigen Kind erst nach Mexiko und schliesslich nach Kalifornien.

Sie wurde inzwischen in Los Angeles verhaftet und soll nach Kanada ausgeliefert werden. Sohn und Vater werden dort in Kürze ein Wiedersehen feiern.

(sda)

Deine Meinung